Boo-Domains - die Domains für Halloween

Boo-Domains, wenn es um's Gruseln geht (PresseBox) ( Koeln, )
Bald ist Halloween - der Vorabend von Allerheiligen. In den USA stand der ganze Monat Oktober im Zeichen von Halloween.

Will Google uns Angst machen? Sicherlich nicht. Google zählt sich doch zu den "Guten". Dennoch wird Google in Zukunft die boo-Domains anbieten- eine Domain fürs Gruseln.


Wenn Sie Ihren kleinen Sohn oder kleine Tochter einmal erschrecken wollten, dann haben Sie vielleicht "Huch" oder "Buh" gerufen.

Jetzt können Sie auch im Intenet "Buh" rufen. Auf Englisch heißt das deutsche "Buh": boo.

Mit Boo-Domains können Sie jemand erschrecken. Google Registry schreibt über die neue angebotene Bo-Domain: "Gruseln erlaubt. Eine Domain für Süßes und Saures und alles, was schön schaurig ist."

Die Boo-Domains sind also die Domains für zum Beispiel:
-Halloween
-Karneval,sofern das Kostüm oder Motiv gruselig
-Gothics
-Vampir-Filme
-Frankenstein
-Geisterstunde
-Gruseln
-Horror-Filme
-Horror-Bücher
-Dracula
-Edgar Allan Poe
-Gespenster
-Geister
-Zombies
-Walpurgisnacht
-Hexen
-"The Munsters"
-Monster
-Aliens

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.