Wie sicher ist Ihr Hausmüll? – Unsere Tipps für Ihre Sicherheit

Haben Sie gewusst, welche Risiken Ihr Altpapier birgt?

(PresseBox) (Thale, ) Ein wichtiger Bereich des Alltags, der von vielen Kunden oftmals übersehen wird, wenn es um die die Sicherheit von Wohnung und Haushalt geht, ist der Hausmüll. Betrifft es die Sicherheit unserer persönlichen Daten, unserer Wertgegenstände und unserer Familie, sind wir meist umsichtig und bedacht und treffen rechtzeitig Vorkehrungen, um Gefahren abzuwenden und Risiken zu vermeiden. Der eigene Abfall wird dabei nur zu oft übersehen. Dabei wandern täglich unzählige Informationen und Daten in den Müll, teils über tatsächliche Papiere, Kopien und Dokumente und teils über unseren Lebensstil. So kann die Verpackung eines großen Elektroartikels, wie eines Flachbildfernsehers schon einmal ein Anreiz für einen Einbrecher sein, um gerade das dazugehörige Haus für einen Diebeszug auszuwählen. Um ein Gefahrenbewusstsein bei Ihnen zu schaffen, möchten wir Sie heute eingehend darüber informieren, wie Einbrecher und andere Kriminelle den Müll anderer Menschen zum eigenen Vorteil nutzen. Sobald Sie verstehen, wie Sie wichtige Daten korrekt und sachgerecht entsorgen und wie Sie bei Papieren richtig einschätzen, ob Sie in den Hausmüll gehören oder anderweitig entsorgt werden müssen, können Sie Ihren Alltag um ein Vielfaches sicherer Gestalten. Im Anschluss finden Sie darüber hinaus einen Leitfaden, der Ihnen dabei hilft, zu erkennen, was nicht in Ihren Müll wandern sollte.

Profitieren Kriminelle von Ihrem Hausmüll?

Was findet sich eigentlich in Ihrem Abfall? Natürlich spielen wir nicht auf Verpackungs- oder Restmüll an. Stattdessen geht es um all jenes in Ihrem Müll, das Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen lässt. In erster Linie sind damit natürlich Papiere aller Art gemeint. Rechnungen, Kopien, Dokumente, private Notizen: Beinahe jede Art von Papierabfall lässt mehr oder weniger private Rückschlüsse auf dessen Besitzer zu. Indem man Müll ohne vorher zu überlegen, einfach entsorgt, kann es passieren, dass man einem Kriminellen damit die Möglichkeit schafft, eine Straftat zu begehen und gleichzeitig selbst in die Position eines Opfers gerät.

Das Risiko ist ungemein groß. Auch wenn es sich nicht zwangsläufig um eine häufig angewandte Taktik bei Kriminellen handelt, den Haus- und Papiermüll zu durchsuchen, kann die Unachtsamkeit eines Hausbesitzers schwere Schäden zur Folge haben. Gerade Identitätsdiebstahl ist ein Thema, mit dem nicht zu spaßen ist. Für diese Straftat benötigt ein Verbrecher nicht mehr als ein paar Informationen von Ihnen. Jährlich entstehen so Schäden in Milliardenhöhe. Gerade ein solcher Missbrauch von Bankdaten, Rechnungen und Papieren kann sich als durchaus problematisch erweisen, was vor allem deshalb so ärgerlich ist, weil er sich besonders einfach vermeiden lässt. Im Folgenden möchten wir ein paar Tipps zur sachgerechten Entsorgung von Dokumenten mit Ihnen teilen.

Die sachgerechte Entsorgung von Dokumenten

Wenn Sie Dokumente sachgerecht entsorgen möchten, sollten Sie sich zuvor ein paar Gedanken darüber machen. Wenn Sie Ihre Papiere ansonsten in den Papiermüll oder das Altpapier geworfen hätten, sollten Sie nichts gegen eine Vernichtung oder ein Unleserlich-Machen der Papiere einzuwenden haben. Dafür gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Zum einen könnten Sie Dokumente und Informationen verbrennen. Diese Möglichkeit eignet sich allerdings nur für den Fall, dass Sie daheim über einen Kamin oder einen Heizofen verfügen, da es sich ansonsten einfach um keine praktikable Lösung handelt. Auch wenn Sie Besitzer einer solchen Feuerquelle sind, sollten Sie sich überlegen, ob verbrennen wirklich zweckdienlich ist und viel wichtiger noch: ob das Verbrennen nicht eine weitere Gefahrenquelle darstellt. Sicherer und einfacher in der Umsetzung ist die Nutzung eines Aktenvernichters. Bei einem Aktenvernichter, umgangssprachlich auch Schredder genannt, handelt es sich um Geräte, mit denen sich Akten und Dokumente vernichten lassen, indem sie maschinell in schmale Streifen zerschnitten werden. Diese Geräte gibt es in verschiedenen Größen, Preisklassen und auch mit variierenden Zusatzfunktionen. Bei manchen Aktenvernichtern sind beispielsweise ergänzend CD Vernichter vorhanden, mit denen Sie digitale Daten zerstören können. Den dadurch entstandene Müll aus Papier- oder Plastikstreifen können Sie unbesorgt über den Haus- oder Papiermüll entsorgen. Sollten Sie sich nicht in der Position befinden, einen Aktenvernichter anschaffen zu wollen oder zu können, können Sie die „Vernichtung Ihrer Akten“ selbst übernehmen, in dem Sie die Informationen, die Sie nicht in Ihrem Müll wissen möchten, mit der Schere zerschneiden und auf diese Art und Weise unleserlich machen. Auch ein Schwärzen mit einem extra für diesen Zweck vorgesehenen Stift ist denkbar. Dabei handelt es sich zwar um deutlich umständlichere Möglichkeiten für die sichere Entsorgung von Papier, aber es sind mögliche Alternativen zum Aktenvernichter.

Das gehört nicht in den Müll! – Eine Übersicht

- Identifikationsnummern

- Kreditkarteninformationen

- Bankdaten

- Passwörter

- Login-Daten

- Kopien von Ausweisen

- Fahrzeugpapiere

- Führerschein

- Reisedokumente

- Telefonnummern

- Vollständige Namen samt Adressen

und vieles mehr.

Wenn Sie sich unsicher sind, ob es sich um Information handelt, die Sie unbesorgt in den Müll werfen können oder um pikante Daten, die Sie sachgerecht entsorgen müssen, können Sie sich eine einfache Frage stellen: Würden Sie die beinhalteten Informationen unbesorgt einem Wildfremden überlassen, der Ihnen im Alltag über den Weg läuft? Lautet die Antwort an dieser Stelle „Nein“, so sollten Sie sich vorsehen und keine Entsorgung über das Altpapier oder den Hausmüll vornehmen. Für diesen Fall, folgen Sie einfach unserer zuvor erbrachten Anleitung. Wenn Sie all diese Informationen, Nummern und Daten entsprechend entsorgen, machen Sie Ihr Leben um einiges sicherer und bieten Kriminellen keine Chance, um beispielsweise Bankinformationen oder sogar Login-Daten für die eigenen Zwecke zu missbrauchen. Sprechen Sie dieses Thema daher auch innerhalb der Familie an, sodass jedes Familienmitglied ein Bewusstsein für sicheren Müll entwickelt und weiß, welche Papiere wo entsorgt werden.

Sollten Sie noch Fragen zum Thema Sicherheit im Alltag haben oder nähere Informationen rund um unser Angebot und unsere Produkte benötigen, nutzen Sie dafür einfach unsere Kontaktmöglichkeiten. Um Kontakt mit einem Sicherheitsexperten und Facherrichter in Ihrer Nähe aufzunehmen, nutzen Sie dafür einfach unsere praktische Facherrichtersuche und einer unser Partner wird sich zeitnah mit Ihnen in Kontakt setzen.

Hier finden Sie den Originalbeitrag.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.