Gefahrenquellen im Haus: Wie sicher ist Ihre Garage?

In Teil vier unserer Beitragsreihe geht es um die Sicherheit in der Garage

Thale, (PresseBox) - Obwohl eine Garage zu den meisten Häusern dazugehört, wird dieser Raum beim Thema Einbruchschutz häufig schmerzlich vernachlässigt. Nicht nur beherbergt die Garage meist das Auto, welches für viele Menschen der wirtschaftlich wertvollste Besitz ist, sondern auch viele andere Dinge. Elektronische Werkzeuge, potentiell gefährliche Substanzen wie Farben, Spiritus oder Reinigungsmittel und andere Objekte können ein Risiko für alle Anwesenden darstellen, welches noch über die Gefahr eines Einbruchs hinausgeht. In diesem vierten Teil unserer Beitragsreihe rund um die Sicherheit in verschiedenen Räumen eines Hauses, geht es aus diesem Grund heute um die Garage. Wir thematisieren nicht nur die unterschiedlichen Möglichkeiten, mit denen Sie Ihre Garage einfach einbruchsicher machen, sondern darüber hinaus auch ganz einfache Sicherheitstipps, um die Garage zu einem ungefährlichen Ort für Sie und Ihre Familie zu machen. Auch hier müssen Sie einige Dinge beachten, um den Raum wirklich zuverlässig zu sichern. Mehr erfahren Sie im Folgenden.

Die Sicherheit Ihres Autos

Machen wir uns nichts vor, der hochpreisigste Wertgegenstand, den ein Mensch besitzt, ist meist das Auto. Häufig stellt dabei nicht nur das Auto selbst diesen Wert da, es beinhaltet nebenbei auch noch Elektronik wie ein Navigationsgerät und Weiteres in seinem Innenraum, die diesen Wert weiter erhöhen. Das Auto in einen überdachten Raum zu platzieren, bedeutet nicht in jedem Fall eine erhöhte Sicherheit, vor allem wenn besagter Raum nicht verschlossen ist. Sie wollen Ihr Auto doch nicht angreifbar machen. Für Diebstahlschutz ist es bereits von großem Vorteil, wenn Sie wenigstens die Autoschlüssel an einem sicheren Ort verbergen und das Auto auch in der Garage immer abschließen. Geübte Autodiebe werden Ihr Auto aber auch ohne die zugehörigen Schlüssel zum Starten bringen. Deshalb ist es wichtig, dass die Garage gut verschlossen wird. Zusatzschlösser helfen dabei, es den Einbrechern möglichst schwer zu machen. Eine Alarmanlage hilft Ihnen, auffällige Bewegungen zu erkennen und rechtzeitig die Polizei zu alarmieren, sollte es doch einmal zu einem Überfall kommen.

Das Auto selbst stellt allerdings auch ein Sicherheitsrisiko dar, welches in jedem Fall berücksichtigt werden sollte. Immerhin handelt es sich um eine Kohlenmonoxid Quelle. Das ist ein Gas, welches absolut unsichtbar und geruchlos ist, in größerer Menge aber tödlich auf Menschen wirkt. Ein entsprechender Gasmelder hilft, hier Unfälle zu vermeiden, vor allem, wenn Sie dazu neigen, den Motor im Winter warmlaufen zu lassen, während die Garagentür noch verschlossen ist. Sprechen Sie außerdem mit Ihren Kindern, dass die Garage kein Spielplatz ist, sondern vor allem sehr gefährlich. Nicht nur das Auto selbst ist eine Gefahr für Kinder, sondern auch die häufig in der Garage aufbewahrten Werkzeuge.

Sicherheit in Ihren Staumöglichkeiten

In der Regel wird die Garage nicht nur als Aufbewahrungsort für das eigene Auto genutzt, sondern in gewisser Weise auch als Lager. Und ein solches Lager wird immer dann zur Gefahr, wenn es an Ordnung und Übersicht fehlt. Um Unfälle zu vermeiden, sollten Sie daher immer einen Überblick darüber haben, welche Objekte sich in Ihrer Garage befinden und alles sollte einen zugewiesenen Platz haben. Große Haufen willkürlicher Gegenstände könnte umkippen, andere Dinge mit sich reißen und sogar Menschen verletzten. Führen Sie sich nur einmal vor Augen, wie gefährlich ein bereits wenige Kilogramm schwerer Gegenstand sein kann, wenn er aus großer Höhe auf einen Erwachsenen oder sogar ein Kind fällt. Ordnung beugt hier vor. Nutzen Sie für kleinere Objekte zum Beispiel Boxen, die Sie exakt beschriften können, um im Zweifelsfall nie wieder länger nach etwas suchen zu müssen. Der zweiten Punkt, den wir ansprechen müssen, betrifft die Sauberkeit sowie die sachgerechte Lagerung von Dingen. Üblicherweise ist es in der Garage deutlich kühler und staubiger, als in der Wohnung. Außerdem wird der Raum vielleicht als Werkstatt genutzt, wodurch es hier zu Verschmutzungen mit Öl oder Farben oder anderen Abfällen kommt. Diese Faktoren können sich als gefährdend auf die Funktionalität von dort befindlichen elektrischen Werkzeugen oder Behältnissen mit chemischen Reinigern oder Mitteln auswirken. Auch hier hilft Ihnen deshalb eine ausreichende Ordnung und Sauberkeit, um später Unfälle, aber auch das Auslaufen von Substanzen zu vermeiden.

So halten Sie Einbrecher fern

Auch wenn das Haus der meisten Menschen in der Regel durch Sicherheitstechnik oder verstärkende Schlösser vor Einbrechern geschützt wird, stellt die Garage doch häufig ein leichtes Ziel dar und kommt mit sehr einfachen Einstiegsmöglichkeiten daher. Stellen Sie sich ruhig einmal selbst die Frage: Kämen Sie ohne Schlüssel und nur mit ein paar Werkzeugen in Ihre Garage? Lautet Ihre Antwort „Ja“, haben Sie ein Problem. Eine ungeschützte Garage ist ein großes Sicherheitsrisiko. Aus diesem Grund sollten Sie in jedem Fall Schlösser anbringen und die Garage selbst dann verschlossen halten, wenn Sie zuhause ist oder das Auto nicht darin steht. Immerhin gibt es für den Einbrecher hier mehr zu holen, als bloß Ihr Automobil. Kriminelle könnten sich in der offenen Garage verbergen und auf die Rückkehr ahnungsloser Hausbewohner warten. Häufig findet sich von der Garage aus auch ein Zugangspunkt in das Haus oder es könnte auf wichtige Leitungen wie Strom oder Telefon zugegriffen werden. Wenn Sie bereits eine Alarmanlage nutzen, sollten Sie in jedem Fall auch in der Garage passende Melder anbringen. Haben Sie bisher noch nicht in Sicherheitstechnik investiert, sollten Sie das trotzdem für die Zukunft in Erwägung ziehen. Nur moderne Sicherheitstechnik gibt Ihnen den aktiven Einbruchschutz, mit dem Sie sich gegen steigende Einbruchsraten und kriminelle Energie zur Wehr setzen können.

Sollten Sie noch Fragen bezüglich der Sicherheit in Ihrer Garage haben, nutzen Sie dafür gern unsere Kontaktmöglichkeiten. Dort empfehlen wir Ihnen auf Wunsch die passende Sicherheitstechnik und Alarmanlage zur Sicherung Ihres Zuhauses. Um einen Experten für Sicherheit in Ihrer Nähe zu finden, können wir Ihnen nur unsere Facherrichtersuche ans Herz legen.

Hier finden Sie den Originalbeitrag.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Sicherheit":

Nur Safety plus Security macht Prozessanlagen sicher

Nach ei­ner IBM-Stu­die ist die Wahr­schein­lich­keit ei­nes Cy­ber­an­griffs bei Pro­duk­ti­ons­an­la­gen höh­er als in der "Fi­nan­z­in­du­s­trie". Der Bei­trag soll zei­gen, dass nur ei­ne Lö­sung, die Funk­ti­ons- und IT-Si­cher­heit kom­bi­niert, Un­ter­neh­men in der Öl- und Gas­in­du­s­trie ein Höchst­maß an Ge­samt­si­cher­heit er­mög­licht.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.