5 Situationen, in denen Sie Ihre Sicherheitstechnik updaten sollten

Wir stellen Lebenssituationen vor, in denen ein Upgrade der eigenen Sicherheit Sinn ergibt

(PresseBox) (Thale, ) Häufig nehmen Menschen an, dass es völlig ausreicht, sich einmal im Leben Gedanken um das Thema Sicherheit zu machen und in diesem Zuge in Sicherheitstechnik zu investieren. Die angeschaffte Alarmanlage, die Rauchmelder und Bewegungsdetektoren sollen dann bitteschön für den Rest des Lebens oder zumindest eine sehr lange Zeit ausreichen. Wer nicht versucht, beim Thema Sicherheitstechnik zu sparen, der ergattert womöglich tatsächlich technische Geräte, die über eine sehr lange Lebensdauer verfügen und einem viele Jahre zur Seite stehen. Trotzdem gibt es verschiedene Lebenssituationen, in denen ein Update der bestehenden Technik unbedingt in Erwägung gezogen werden sollte. Fünf solcher Situationen, in denen Sie über einen Neukauf oder die Ergänzung Ihrer Sicherheitsgadgets nachdenken sollten, stellen wir Ihnen im Folgenden vor.

1: Sie leben allein

Wer aktuell als Single lebt und nicht davon ausgeht, seine Wohnung schon bald mit jemandem zu teilen, stellt damit ganz besondere Anforderungen an die vorhandene Sicherheitstechnik. Als Allein-Lebender verbringt man häufig nur einen Bruchteil des Lebens wirklich zuhause. Die Arbeit, das soziale Leben und auch Urlaub und Reisen sorgen dafür, dass man viel Zeit an anderen Orten verbringt, in denen das Haus oder die Wohnung leer steht. Ein Sicherheitssystem wie eine Alarmanlage von Jablotron kann sich hier also tatsächlich lohnen und Ihren Lebensstil unterstützen. Für diese Lebenssituation empfehlen wir neben der klassischen Alarmanlage auch Videoüberwachung und technische Lösungen, die auf die Bedienung durch Mobilgeräte ausgelegt sind, damit Sie die Sicherheit bei Ihnen Zuhause auch von unterwegs überwachen und steuern können.

2: Sie ziehen zusammen

Im Gegensatz zum Leben als Junggeselle verbringt man als Pärchen viel Zeit daheim, ob beim gemeinsamen Entspannen oder anderen Aktivitäten. Wer vorher allein gelebt hat und sein Sicherheitssystem auf die Nutzung als Einzelperson ausgerichtet hat, muss dies nun an die neue Lebenssituation anpassen. Sowohl Sie als auch Ihr Partner sollte einen Überblick über die vorhandene Sicherheitstechnik haben und diese bedienen können. Sie müssen gegebenenfalls neue Benutzer anlegen beziehungsweise ergänzende Technik erwerben, um den dazugekommenen Besitz und ihren neuen Lebensstil entsprechend zu schützen. Spielen Sie darüber hinaus mit dem Gedanken, eine Familie zu gründen, sollten Sie sich auch mit den Themen Energiemanagement und Verbrauch in Hinblick auf Ihre Sicherheitstechnik Gedanken machen. Lassen Sie sich beraten und finden Sie geeignete Produkte, die Sie über Jahre hinweg begleiten können.

3: Sie erwarten Familienzuwachs

Ein Kind bringt viele Veränderungen mit sich. Viele Menschen, die zuvor nie besonders viel Wert auf das Thema Sicherheit gelegt haben, entwickeln sich nun zu wahren Experten und können gar nicht genug von den verschiedenen technischen Möglichkeiten bekommen, mit denen das Baby vor vielen Gefahren bewahrt werden kann. Man kümmert sich um längst überfällige Sicherheitsrisiken in eigenen Haus oder der Wohnung, damit für das Kind keine Gefahr besteht. Eine sichere Umgebung ist die beste Basis für die darauf folgende Installation von Sicherheitstechnik. Speziell für Kinder wurden einige Geräte entwickelt, die den Eltern einige Sorgen abnehmen können. Ein Babymonitor oder Videoüberwachung helfen Ihnen dabei, entsprechend zu reagieren falls das Kind weint oder anderweitig auf sich aufmerksam macht. Eine Geburt ist aber auch ein guter Anlass, um das Haus mit hochwertiger Sicherheitstechnik auszustatten, die die neue Familie vor Gefahren wie Einbrechern oder Bränden schützt.

4: Sie ziehen um

Auch ein Umzug stellt eine große Veränderung Ihrer Lebenssituation dar, aufgrund derer Sie sich noch einmal mit dem Thema Sicherheit beschäftigen sollten. Möglicherweise vorhandene Sicherheitstechnik, die in Ihrer letzten Wohnung völlig ausreichend gewesen ist, mag für die neue Wohnung gar nicht mehr passen. Aus diesem Grund sollten Sie frühzeitig abwägen, ob Sie gegebenenfalls noch ergänzende Melder oder anderes Equipment brauchen, um für flächendeckende Sicherheit im neuen Zuhause zu sorgen. Wer rechtzeitig plant, wird später nicht durch plötzlich entstehende Kosten überrascht. Am besten lassen Sie sich von einem zertifizierten Sicherheitsexperten in Ihrer Nähe beraten. Gern vermitteln wir Sie mit einem unserer Partner. Nutzen Sie dafür einfach unsere Facherrichtersuche. So gehen Sie auf Nummer sicher, damit Sie auch in Ihrem neuen Zuhause optimal ausgestattet sind, um die angemessene Sicherheit für Sie und Ihre Familie zu gewährleisten.

5: Sie sind Pensionist

Ein wichtiger Schritt im Leben eines Menschen ist die eigene Pensionierung. Man hat ein Leben voll Arbeit hinter sich und blickt nun auf einen entspannten Lebensabend, den man ruhig genießen möchte. Wirklich zur Ruhe kommt man allerdings nur, wenn man sich nicht konstant Sorgen um die eigene Sicherheit machen muss. Besonders ältere Menschen sind gern gewählte Ziele für Verbrecher jeder Art. Vom Einbrecher bis zum Identitätsdieb wählen viele gezielt ältere Mitmenschen als Opfer aus. Sie erwarten bei diesen nicht nur weniger Mobilität und eine grundlegende Freundlichkeit, sondern auch weniger Technikaffinität. Um, was Ihre Sicherheit betrifft, auf dem neuesten Stand zu sein, müssen Sie nicht nur Fremdfaktoren als Risiken berücksichtigen, sondern auch all die Gefahren, die im eigenen Haus drohen. Je älter man wird, desto stärker wird die Mobilität eingeschränkt. Auch wenn Sie im Moment keine Probleme mit scheinbar einfachen Tätigkeiten wie Duschen oder Treppensteigen haben, sieht das in ein paar Jahren vielleicht schon anders aus. Wer rechtzeitig Vorkehrungen trifft, muss sich mit zunehmendem Alter keine Gedanken mehr über das Thema machen. Die Pensionierung ist aus diesem Grund eine gute Gelegenheit, um die Sicherheitsstufe des eigenen Zuhauses zu erhöhen.

Natürlich gibt es vielfältige Gründe, sich mit der eigenen Sicherheit zu beschäftigen und diese Liste kann nur einen Eindruck davon vermitteln. Gern beraten wir Sie eingehender über das Thema Sicherheitstechnik oder vermitteln Sie mit einem Sicherheitsexperten in Ihrer Nähe. Nutzen Sie dafür einfach unsere Kontaktmöglichkeiten oder die Facherrichtersuche. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen weiterhelfen und Ihr Leben ein wenig sicherer gestalten können.

Hier finden Sie den Originalbeitrag.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.