Flexibles Brandschutzklappensystem

SE-Elektronic stellt neues Brandschutzklappen-Modul vor

Göppingen, (PresseBox) - Spätestens seit den Schlagzeilen um den BER ist bekannt, wie anspruchsvoll das Thema Gebäudebrandschutz ist. Moderne Brandschutzkonzepte setzen unter anderem auf elektrisch gesteuerte Brandschutzklappen. Diese sollen verhindern, dass sich Feuer und Rauch über die Lüftungsanlage im Gebäude ausbreiten können.

Vielfältige Anschlussmöglichkeiten

Mit dem eigens entwickelten Brandschutzklappen-Modul gehen die Automatisierungs-Spezialisten von SE-Elektronic neue Wege. Die Göppinger versprechen verbesserte Sicherheit, Flexibilität und Wirtschaftlichkeit im Gebäudebrandschutz. So werden die Brandschutzklappen-Antriebe vom Modul wahlweise mit 230V oder 24V versorgt, ohne dass ein zusätzlicher Trafo benötigt wird.

Das neue Modul verfügt weiterhin über zwei Anschlüsse für Kanalrauchmelder mit integrierter Spannungsversorgung. Die Netzwerkkommunikation erfolgt über BACnet MS/TP, ein Betrieb im BACnet Ringbus für erhöhte Sicherheit bei einer eventuellen Busunterbrechung ist ebenfalls vorgesehen. Dank integriertem Repeater lassen sich bis zu 126 Module in Linie oder im Ring anschließen. Auch auf Funktionssicherheit bei Stromausfall wurde geachtet: Die Klappenlaufzeit wird permanent überwacht, so dass auftretende Defekte oder Schwergängigkeit automatisch und zuverlässig erkannt werden um umgehend behoben werden zu können. Für den Installateur hat sich SE-Elektronic ebenfalls etwas einfallen lassen: Bereits vor der Busaufschaltung kann dieser über die integrierten Taster einen Funktionstest der Brandschutzklappen durchführen. Das erspart im Zweifel die langwierige Fehlersuche nach der Inbetriebnahme.

Infos zum neuen Brandschutzklappen-Modul unter se-elektronic.de oder per E-Mail vertrieb@se-elektronic.de

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.