CEP – die neue Innovation bei der PIM-Einführung

Wie Unternehmen ein PIM-Projekt weitgehend selbstständig umsetzen können

(PresseBox) ( Aalen, )
Die meisten Firmen haben gerade in den letzten Wochen und Monaten die Bedeutung von effizienten Prozessen, korrekten und vollständigen Daten sowie passenden Technologien erkannt.

Produktdaten/Produktinformationen spielen dabei eine zentrale Bedeutung. Sie sind der Dreh- und Angelpunkt für den Erfolg - und sollten mit einem Product Information Management-System (kurz PIM-System) gut verwaltet werden.

Die Einführung eines PIMs ist ein strategisches Projekt, das eine einheitliche und zentrale Datenbasis für alle Produktinformationen zum Ziel hat. Unternehmen, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen, können solche IT-Projekte auch weitgehend selbständig umsetzen - und dabei trotzdem auf das Know how eines erfahrenen Systemintegrators setzen.

SDZeCOM hat eigens dafür ein Baukasten-System aus Standards & Methoden entwickelt: CEP (Customer Enablement Program) ist der Name, unter dem speziell entwickelte Trainings, ausgebildete Guides und definierte Quality Gates sowie zahlreiche Services für den PIM-Projekterfolg sorgen.

Mehr Informationen dazu finden interessierte Unternehmen aus Industrie und Handel auf der Website www.sdzecom.de/cep und im dort genannten Webinar.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.