BOLTZE-Gruppe führt innovatives Marketing-Information-Management ein und optimiert den Produktentstehungsprozess

Boltze entschied sich unter Berücksichtigung aller Kriterien für den erfahrenen Implementierungsspezialisten SDZeCOM und das Marketing-Information-Management-System des Herstellers CONTENTSERV

BOLTZE GRUPPE.jpg (PresseBox) ( Aalen, )
Die BOLTZE-Gruppe, Importeur für Wohnaccessoires und Marktführer in der DACH-Region, sorgt mit einer Marketing-Information-Management-Lösung für eine zentrale, konsistente und medienneutrale Verwaltung und effiziente Aussteuerung von Produktinformationen in alle Touchpoints.

Die BOLTZE-Gruppe
Das 1964 gegründete Familienunternehmen mit seinem Hauptsitz in Braak bei Hamburg agiert als internationaler Importeur für Wohnaccessoires und betreut weit über 8.000 Kunden mit mehr als 260 Mitarbeitern.

Das Sortiment umfasst über 11.000 Artikel, wobei jährlich ca. 6.000 Neuheiten mit in das Sortiment aufgenommen werden. Die Einkaufsprozesse werden über zwei Einkaufsbüros in China und Indien koordiniert.

Die Herausforderungen:
Eine Vielfalt an angebotenen Produkten und eine wachsende Dynamik im Produktsortiment (mehr als 6.000 Neuheiten jährlich). Die Zunahme der Ausgabemedien und steigende Anforderungen der Kunden nach detaillierten Produktinformationen. Die Komplexität steigt somit in allen Belangen, was bereichsübergreifende Freigabeprozesse im Rahmen der Produktentstehung betreffen. Diese Herausforderungen können nur noch durch professionelles Marketing-Information-Management (MIM) gelöst werden.

Umfangreicher und langer Auswahlprozess:
Um sicher zu stellen, dass die Marketing-Information-Lösung möglichst allen aktuellen und auch zukünftigen Anforderungen gerecht wird, wurden über einen längeren Zeitraum sämtliche Use-Cases und detaillierten Anforderungen mit Unterstützung eines Hamburger Beratungsunternehmens erarbeitet. Nach erfolgter Definition einer Longlist von denkbaren Systemen und der Sichtung von unterschiedlichen PIM/MAM-Systemen (Product Information Management, Media Asset Management) konnte auf der Basis eine fundierte und sichere Entscheidung hinsichtlich eines passenden Systems erfolgen.

Boltze entschied sich unter Berücksichtigung aller Kriterien für den erfahrenen Implementierungsspezialisten SDZeCOM und das Marketing-Information-Management-System des Herstellers CONTENTSERV.

Herr Michael Dubick – Leitung Marketing bei Boltze:

„Ziel unseres Projekts ist es, sämtliche Produktinformationen, klassische Stammdaten, Bebilderungen, Marketing- und Anwendungstexte, in allen Sprachen, medienneutral und konsistent zusammen zu führen.

Darüber hinaus soll im Rahmen des Produktionsentstehungsprozesses, mit Hilfe eines starken und zukunftsweisenden Workflow-Engines, die Zusammenarbeit der verschiedenen Funktionsbereiche in Braak, sowie in den Einkaufsbüros in China und Indien effizienter möglich sein."

„Ein besonderer Fokus liegt für uns als service-orientiertes Unternehmen auf der kundenindividuellen Bereitstellung von qualitativ hochwertigem und umfangreichem Produktcontent. Weitere Schwerpunkte sind die Sortimentsverplanung für alle Touchpoints wie Webseiten, Online-Shops und mehrsprachige Printmedien.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.