PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 182970 (SCHUNK GmbH & Co. KG - Spann- und Greiftechnik)
  • SCHUNK GmbH & Co. KG - Spann- und Greiftechnik
  • Bahnhofstr. 106 - 134
  • 74348 Lauffen/Neckar
  • http://www.schunk.com
  • Ansprechpartner
  • Nicole Pluskota
  • +49 (7133) 103-2351

Schnittstellen für Uhrenindustrie und Feinwerktechnik

Hochpräzise Mikrobearbeitung mit TRIBOS Polygonspanntechnik

(PresseBox) (Lauffen/Neckar, ) Die Anforderungen in der Mikrobearbeitung steigen. Deshalb bietet der Lauffener Spann- und Greiftechnikspezialist SCHUNK ab sofort die beiden Präzisionswerk-zeughalter TRIBOS-RM und TRIBOS-Mini auch für die in der Uhren- und Schmuckindustrie sowie in der Feinwerktechnik weit verbreiteten Spindelschnitt-stellen ISO 10 und HSK E 25 bis 40 an. So können künftig auch auf diesen Spezi-almaschinen Werkzeuge ab Schaftdurchmesser 0,3 mm mit einer hervorragenden Rundlaufgenauigkeit < 0,003 mm gespannt werden. Anwender profitieren von ma-ximaler Präzision, brillanten Oberflächen und langen Werkzeugstandzeiten.

Schaftdurchmesser ab 0,3 mm

TRIBOS-Mini ist Vorreiter in der Mikrozerspanung. Spannbar sind Werkzeuge mit h6-Toleranz mit einem Schaftdurchmesser ab 0,3 mm. Vielfach kann mit TRIBOS-Mini auf den Einsatz hochpreisiger Sonderwerkzeuge verzichtet werden. Das Prä-zisionssystem wird in der Medizin- und Elektrotechnik sowie in der Uhren- und Schmuckindustrie eingesetzt. TRIBOS-Mini ist bestens geeignet bei der Verwen-dung kleiner Werkzeuge oder bei filigranen Arbeiten sowie zum Bearbeiten von Gehäusen, Formen, Elektroden und beim Gravieren.

High Speed mit kräftigem Biss

TRIBOS-RM ist ein kleiner, kompakter Werkzeughalter für die HSC-Bearbeitung. Er wird für die präzise Zerspanung in hohen Drehzahlbereichen bis über 60000 min-1 eingesetzt. Die Spannkräfte ermöglichen bei exzellentem Rundlauf hohe Zerspanleistungen und steigern so die Produktivität. Aufgrund seiner fachwerkarti-gen Bauweise dämpft TRIBOS-RM Schwingungen und sorgt so für lange Werk-zeugstandzeiten. TRIBOS-RM spannt selbst kleinste Schaftdurchmesser in einem Spannbereich von 3 bis 16 mm.

Beide Werkzeughaltersysteme sind ab sofort auch in den Baugrößen ISO 10, HSK-E 25, 32 und 40 verfügbar. Sie eignen sich damit perfekt für kleine, hochdy-namische Bearbeitungszentren. Die TRIBOS Polygonspanntechnik wurde bereits 1997 von SCHUNK entwickelt, patentiert und kontinuierlich weiterentwickelt. Das TRIBOS-Spannprinzip nutzt die Eigenspannung des Stahls. Durch gezielte Ver-formung der polygonförmigen Aufnahmebohrung wird diese zylindrisch. In diesem Zustand kann der Werkzeugschaft gefügt werden. Bei Druckreduzierung wird das Werkzeug kraftschlüssig gespannt. Der Werkzeugwechsel ist mit Hilfe einer hyd-raulischen Spannvorrichtung innerhalb weniger Sekunden vollzogen.

Besuchen Sie SCHUNK

- vom 9. bis 13. September 2008 auf der AMB in Stuttgart, Halle 1, Stand 1G12

- vom 7. bis 9. Oktober 2008 auf der MiNat in Stuttgart