SCHULTE Lagertechnik mit neuen Produkten und aktuellem Katalog auf der LogiMAT

Produktoffensive zur Intralogistikmesse in Stuttgart gestartet / Neuartiges Gesamtkonzept zur Lagerung von C-Teilen / Aktueller Katalog speziell auf Fachhändler abgestimmt

(PresseBox) ( Sundern, )
SCHULTE Lagertechnik startet eine Produktoffensive zur LogiMAT: Als einer der führenden Hersteller von Regalsystemen präsentiert das Unternehmen vom 3. bis 5. März in Stuttgart unter anderem ein neues Gesamtkonzept zur Lagerung von C-Teilen sowie ein Bereitstellregal als Stecksystem. Neben den Produktneuheiten stellt das Familienunternehmen zudem den aktuellen und auf 180 Seiten erweiterten Hauptkatalog 2009/10 vor, dem eine mehrwöchige Befragung von Fachhändlern vorausging. Um seine besondere Fachhandelsorientierung zu unterstreichen, betreibt SCHULTE Lagertechnik gemeinsam mit Hertzsch & Zeitler, einem Fachhändler für Lager-, Büro- und Betriebseinrichtungen, den Stand 420 in Halle 1.

"Wir bieten dem Fachhandel ein neues Gesamtkonzept für die Lagerung von C-Teilen, weil gerade beim Handling kleinteiliger Produktionsgüter die Arbeitsschritte beschleunigt und Prozesskosten gesenkt werden können", sagt Andrea Schulte, Geschäftsführerin von SCHULTE Lagertechnik. Kern des neuen Konzeptes ist das Zusammenbringen von einzelnen Systembausteinen zu einer Gesamtlösung. So können einzelne Module wie Lochplattenwände, Ausziehböden und Lagersichtkästen beliebig miteinander kombiniert werden. Die neue Lösung eignet sich daher für Produktionsbetriebe ebenso wie für Werkstätten und Handwerksfirmen.

Als weiteres Highlight stellt SCHULTE Lagertechnik auf der LogiMAT erstmals ein Bereitstellregal vor, das als Stecksystem erhältlich ist. Es besteht in der Basisversion aus vier Ebenen, die jeweils aus zwei Quertraversen und neun Röllchenleisten zusammengesetzt sind. Das Bereitstellregal ist beispielsweise für Kunststoffbehälter, Lagersichtkästen sowie Regalkästen geeignet und ermöglicht die Aufbewahrung von 180 Kilogramm Fachlast. Durch die Schräg-stellung der Ebenen bietet das Bereitstellregal direkten Einblick und ermöglicht den einfachen und schnellen Zugriff. Das Stecksystem ist durch Anbaumodule wie Zusatzebenen oder Anbauregale jederzeit erweiterbar. Auf dem Messestand von SCHULTE Lagertechnik wird das Bereitstellregal als vier Meter hoher Turm ein weithin sichtbares Erkennungszeichen sein.

Der Hersteller von Regalsystemen präsentiert auf der LogiMAT darüber hinaus den neuen Hauptkatalog 2009/10. Er beinhaltet das gesamte Produktportfolio und wurde von 116 Seiten auf 180 Seiten erweitert. Zur Steigerung der Übersichtlichkeit ist zudem eine Befragung unter Fachhändlern durchgeführt worden. Die Anregungen und Wünsche der Befragten haben laut Schulte zu einer völlig neuen Konzeption des Kataloges geführt: "Neben einer besseren Übersicht durch farbige Register und vielen anschaulichen Bildern verdeutlichen vor allem Referenzbeispiele aus der Praxis die Vorteile unserer innovativen Lagerlösungen".

Mit der Präsenz auf der LogiMAT richtet sich SCHULTE Lagertechnik an den interessierten Fachhandel: "Wir zeigen auf der Messe, wie Händler ihren Kunden mit unserem Portfolio eine individuelle und komplette Lagerlösung bieten können", sagt Geschäftsführerin Andrea Schulte. "Der Hauptkatalog soll dabei unsere Partner vor allem in der Verkaufspraxis unterstützen und Anschauungsmaterial liefern", ergänzt Andrea Schulte.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.