Einbruchhemmung RC 2 auch in Kippstellung

Schüco Aluminiumfenster

Komfortabel, sicher und funktional: Schüco Aluminiumfenster bieten dank eines neuen Beschlagsystems jetzt auch in gekipptem Zustand Einbruchhemmung – bis von der Polizei empfohlenen Widerstandsklasse RC 2 / Bild: Schüco International KG
(PresseBox) ( Bielefeld, )
Viele Einbruchversuche erfolgen über schlecht gesicherte Fenster, während einbruchhemmende Fenster schon manchem Einbrecher die Tour vereitelt haben. Wie lange und welchen Werkzeugen ein „Sicherheitsfenster“ Einbruchversuchen standhalten muss, ist durch Widerstandsklassen definiert. Je höher die Widerstandsklasse, desto besser der Schutz. Die meisten einbruchhemmenden Fenster bieten jedoch nur dann Schutz, wenn sie abgeschlossen sind. Ein wichtiges Kriterium auch für Versicherungen, sollte es zu einem Schadensfall kommen. Dank eines neuen Beschlagsystems bieten Schüco Aluminiumfenster jetzt auch in gekippter Position Einbruchhemmung – bis von der Polizei empfohlenen Widerstandsklasse RC 2.

Um diese Einbruchhemmung in Kippstellung bei Schüco Aluminiumfenstern zu erreichen, kommt das neue Beschlagsystem Schüco AvanTec SimplySmart OpenSecure zum Einsatz. Zudem werden die Fenster in Kipp-vor-Dreh-Funktion ausgeführt. Das funktioniert dann so: Um das Fenster in Kippstellung zu öffnen, lässt sich der abgeschlossene Fenstergriff um 90 Grad drehen und das Fenster in Kippstellung bis 175 mm Öffnungsweite bringen. Genug, um am Tag und auch in der Nacht Frischluft ins Rauminnere zu lassen bzw. die Räume zu kühlen, ohne Kompromisse bei der Einbruchhemmung einzugehen. Soll das Fenster beispielsweise zur Stoßlüftung oder Reinigung komplett in Drehstellung geöffnet werden, geht dies nur mit Schlüsseleinsatz. Erst nach dem Aufschließen am Griff lässt dieser sich um weitere 90 Grad nach oben drehen, so dass der Fensterflügel aufgedreht werden kann. So werden Gefahrensituationen vermieden, da Kinder oder unbefugte Nutzer das Fenster ohne Schlüsseleinsatz zwar kippen, jedoch nicht komplett öffnen können.

Das Fenster bildet mit seinen drei Komponenten, der Aluminium-Profilkonstruktion, dem Beschlag SimplySmart OpenSecure und einer durchwurfhemmenden Verglasung, eine Einheit, die vom ift Rosenheim nach EN 1627 auf Widerstandsklasse RC 2 (Resistance Class 2) geprüft und zertifiziert wurde.

Damit Einbruchhemmung in RC 2 nicht nur beim geschlossenen Fenster, sondern auch in Kippstellung möglich ist, weist der Beschlag fünf Sicherheitskomponenten auf. Sicherungslenker sichern das Fenster in geöffneter Kippstellung, Anschläge regulieren die Öffnungsweite, Einschlagsterne sichern offene Schraubenköpfe und verhindern damit Manipulationsversuche, und die Kombination aus einem RC-Case und einem Riegelstück mit Falle sichert das gekippte Fenster im unteren Bereich. Wichtiger Tipp: Der Versicherung melden, dass das Gebäude mit Fenstern ausgestattet ist, die Einbruchhemmung bis Widerstandsklasse RC 2 auch in Kippstellung bieten.

www.schueco.de/inow

www.schueco.de/simplysmart-opensecure
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.