Schrottankauf Wuppertal – auch im Lockdown sicher Schrott entsorgen durch mobile Abholung

Schrott sammelt sich auch in der aktuellen Pandemie an, aber viele Wertstoffhöfe haben geschlossen. Wie werden Haushalte und Firmen jetzt ihren Metallschrott los?

Schrottankauf Wuppertal
(PresseBox) ( Wuppertal, )
Während der aktuellen Pandemie haben viele Firmen jetzt mit Problemen zu kämpfen, die durch den Lockdown zwangsläufig entstehen: Schließungen, Kurzarbeit oder Homeoffice stellen vielfach Betriebe vor große Herausforderungen, die oftmals existentiell sind. Aber auch im Privathaushalt kämpfen wir alle mit den Einschränkungen und den damit verbundenen Unannehmlichkeiten. Das sind nicht ausschließlich finanzielle Sorgen, von denen viele betroffen sind. Besonders gravierend sind für uns als Sozialwesen auch die Kontaktbeschränkungen, der Wegfall von Veranstaltungen, Vereinsleben, geselliger Hobbys, Ausgehen und Reisen – alles Dinge, die sonst unser Leben lebenswerter machen. Bestenfalls beißen wir die Zähne zusammen, konzentrieren uns auf andere Möglichkeiten, unser Leben positiv zu gestalten, sind solidarisch mit dem Blick auf ein möglichst zeitnahes Ende und der Wiederkehr unserer Normalität.

Gerade deshalb muss uns nicht zusätzlich während dieser Zeit noch durch weitere Probleme das alltägliche Leben schwerer gemacht werden, als es unbedingt nötig ist.

In jedem Privathaushalt, in jeder Firma und in jeder Institution sammelt sich nämlich immer noch Schrott an. Das Leben geht schließlich weiter. Wenn das alte Elektrogerät durch ein neueres Modell ersetzt wird, muss das alte Schätzchen auch entsorgt werden. Bei jedem Umzug, bei Renovierungen und Modernisierungen sammelt sich Schrott an, beispielsweise Kabelschrott, alte Rohre, Armaturen, Garagentore, Maschinen, Heizungen, defekte Fahrräder oder ganze Zinnsammlungen und Edelmetalle wie Kupfer, Platin, Gold und Silber.

Gut zu wissen, dass Schrott immer noch in Wuppertal korrekt entsorgt werden kann und jetzt nicht gehortet werden muss

Der mobile Schrottankauf in Wuppertal sorgt dafür, dass Privathaushalte und Firmen auch aktuell von ihrem ungeliebten Müll befreit werden. Dabei ist das Prinzip der Entsorgung für die Auftraggebenden denkbar einfach: Ein Anruf zur Terminabsprache genügt und das mobile Team holt den Schrott direkt an Ort und Stelle ab, an dem er sich befindet. Dabei sind seitens der Auftraggebenden keinerlei Vorarbeiten notwendig. Sollte der Schrott nicht abholbereit sein, weil er noch montiert ist oder einfach zu groß und sperrig für eine einfache Verladung, wird er demontiert und mit entsprechendem Gerät zerkleinert und abtransportiert. Selbstverständlich wird den gesamten Hygienevorschriften entsprochen, die aktuell erforderlich sind. Der gesamte Service der Schrottabholung ist, anders als bei der eigenen Fahrt zum Wertstoffhof, für die Kunden und Kundinnen hierbei völlig kostenfrei. Es fallen keinerlei Gebühren und Preise an.

Schrott ist ein wichtiger Bestandteil des Recycling-Prozesses – deshalb werden von Produktionsfirmen gute Preise gezahlt

Die kostenlose Schrottabholung ist deshalb machbar, weil in der Neuproduktion von Gütern gerne Altmetalle verwendet und deshalb auch dem Wert entsprechend bezahlt werden. So schonen wir durch unsere Schrottabholung die Ressourcen unserer Erde, tun etwas Gutes für die Umwelt und sind unseren Schrott los.

Kurzüberblick:

Durch der mobilen Schrottankauf ist auch im Lockdown eine sichere und sogar kostenfreie Entsorgung von Schrott aus Haushalten, Firmen und Institutionen möglich durch die direkte Abholung vor Ort. Je nach Altmetallsorte, Sortenreinheit und Menge ist mit angemessenen, guten Ankaufspreisen zu rechnen. Ausbauarbeiten, Demontagen, Aufladung und Abtransport sind im kostenlosen Service enthalten. Die abgeholten Altmetalle werden sortiert, aufbereitet, von Giftstoffen befreit und dem Recycling-Produktionskreislauf zugeführt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.