Varistar LHX3 mit Luft/Wasser-Wärmetauscher als 19"-Einschub

Schrankentwärmung

Regelbare Kaltluft für eine effiziente Schrankentwärmung
(PresseBox) ( Straubenhardt, )
Für Anwendungen im industriellen Umfeld sowie der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik bietet Schroff eine Variante des bekannten Varistar LHX 3, der Schrankkomplettlösung mit LWWT (Luft/Wasser-Wärmetauscher) für eine Entwärmungsleistung bis zu 3 kW an. Bei dieser Variante ist der LWWT nicht im Schranksockel untergebracht, sondern als 5 HE hoher 19"-Einschub ausgeführt. Eine allseitige Perforation des Einschubs und ein Luftkanal in der Rücktür erlauben eine sehr flexible Anwendung als Einzel- oder Anreihschrank. Die Perforationen (Kaltluftausgänge) am LWWT können variabel verschlossen und so die Kaltluft direkt zu den Hot Spots geleitet werden.

Die von den eingebauten Komponenten erwärmte Luft wird durch einen Ventilator im Schrankdach angesaugt, durch den Luftkanal in der Rücktür nach unten zum Luft-Wasser-Wärmetauscher befördert und dort gekühlt. Die kalte Luft wird dann wieder von unten in den Schrank eingeleitet. Durch die weite räumliche Trennung von Absaugung und LWWT werden Luftkurzschlüsse verhindert. Dadurch können unterschiedliche Belüftungskonzepte der eingebauten Komponenten gleichzeitig realisiert und betrieben werden. Das System erzeugt nur einen sehr geringen Schalldruckpegel von 45,2 dB(A) und eignet sich somit auch zum Einsatz an Prüfplätzen sowie Labor- und Büroumgebung. Der Schrank entspricht der Schutzart IP55 und ist für eine maximale statische Belastung von 800 kg auf der 19"-Ebene ausgelegt. Bei einer Breite von 600 mm und einer Tiefe von 900 mm beträgt die nutzbare Höhe 31 bzw. 40 HE, je nach Schrankhöhe (1.800 bzw. 2.200 mm).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.