PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 183984 (SCHOTT Solar AG)
  • SCHOTT Solar AG
  • Carl-Zeiss-Straße 4
  • 63755 Alzenau
  • http://www.schottsolar.de
  • Ansprechpartner
  • Lars Waldmann
  • +49 (6023) 91-1811

Neue Organisationsstruktur bei SCHOTT Solar

(PresseBox) (Alzenau, ) .
- SCHOTT Solarthermie GmbH neue Tochter der SCHOTT Solar GmbH
- Geschäftsführung der SCHOTT Solar GmbH um Dr. Gerrit Sames und Michael Harre erweitert
- Dr. Nikolaus Benz und Christoph Fark übernehmen Geschäftsführung der neuen Tochtergesellschaft

Vor wenigen Tagen hat SCHOTT Solar die Bündelung seiner Solar-Kompetenzen in einer neuen Legalstruktur vermeldet. Zu diesem Zweck wird die SCHOTT AG ihre Tochtergesellschaft SCHOTT Solarthermie GmbH zu 100 Prozent in die SCHOTT Solar GmbH einbringen. Nun informiert das Unternehmen über die daraus resultierenden personellen Änderungen: Dr. Gerrit Sames und Michael Harre rücken in die Geschäftsführung der SCHOTT Solar GmbH auf. Dr. Nikolaus Benz und Christoph Fark übernehmen die Leitung der SCHOTT Solarthermie GmbH.

Dr. Gerrit Sames, bislang Geschäftsführer der SCHOTT Solarthermie GmbH, wechselt in die Geschäftsführung der SCHOTT Solar GmbH. Dort verantwortet er das Ressort Global Operations. Darüber hinaus ist Michael Harre ebenfalls in die Geschäftsführung der SCHOTT Solar GmbH berufen worden, wo er weiterhin für die Bereiche Vertrieb und Marketing verantwortlich zeichnet.

Die neuen Zuständigkeiten wurden zum 1. Juni 2008 wirksam. Die Geschäftsführung der SCHOTT Solar GmbH setzt sich nun wie folgt zusammen:

- Dr. Martin Heming (Chief Executive Officer)
- Dr. Jürgen G. Kaiser-Gerwens (Chief Financial Officer)
- Dr. Gerrit Sames (Chief Operating Officer)
- Michael Harre (Chief Sales Officer)

Die Leitung der Tochtergesellschaft SCHOTT Solarthermie GmbH übernehmen mit Dr. Nikolaus Benz als technischem und Christoph Fark als kaufmännischem Geschäftsführer zwei langjährige Mitarbeiter des Unternehmens. Auf die Beschäftigten, die im Geschäftsbereich Concentrated Solar Power (CSP) an den Standorten Mitterteich und Aznalcóllar (Spanien) Receiver für Solarkraftwerke produzieren, hat diese rein organisatorische Neuordnung keine Auswirkungen.