Schneider Electric präsentiert neues Lastmanagementsystem TeSys island

Avatare haben ihren Weg in den Schaltschrank gefunden

(PresseBox) ( Ratingen, )
Anders als in Videospielen bringen Avatare im Schaltschrank zwar nicht Stärke, Mut und Schönheit, können aber doch für erhebliche Effizienzen sorgen und die Wettbewerbsposition eines Unternehmens stärken. TeSys island, ein digitales Lastmanagementsystem von Schneider Electric, das Maschinen intelligenter macht, Stillstände sowie Ausfallzeiten reduziert und die Produktivität erhöht, arbeitet mit diesen Avataren und schaltet, schützt und verwaltet Motoren und andere Lasten bis zu 80A.

TeSys island von Schneider Electric reduziert aufgrund der vereinfachten Installationsvorgänge das Maß der Komplexität im Maschinenbau. Durch die Integration von Inseln mit bis zu 20 Laststartern in industrielle Feldbus- und Netzwerk-Systeme trägt TeSys island erheblich zur Reduzierung des Hardware- und Verdrahtungsaufwandes bei. Die Programmierung der SPS vereinfacht sich durch die in den Avataren vordefinierte Vorverarbeitung in den Buskopplern der jeweiligen Insel sowie die mit jedem Avatar verknüpften Funktionsblöcke für die SPS. Darüber hinaus liefert TeSys island wertvolle Daten für Energiemanagement, Wartung und Instandhaltung und ermöglicht die Integration einfacher Lasten, die bisher kaum oder nur mit erheblichem Aufwand in IoT-Architekturen integriert werden konnten. In einer TeSys-Insel können bis zu 20 Module oder ein Meter Installationsbreite Schutz-, Schalt-, und Analysefunktionen zu Startern zusammengefasst werden – je nachdem, welches Kriterium erfüllt werden muss.

Integriert in Schneider Electric’s Lösungsarchitektur EcoStruxure Machine, trägt TeSys island dazu bei, Maschinenstillstände zu minimieren. Im Fall von ungewöhnlichen Lastverhalten werden beispielsweise Voralarme erzeugt und leicht auszuwertende Diagnosedaten zur Verfügung gestellt. Auch aus der Ferne kann auf diese Informationen zugegriffen und können zeitnahe Maßnahmen eingeleitet werden. Permanent stehen zudem Daten zum Gerätezustand, zum Energieverbrauch und zum Schutz spezifischer Anwendungen zur Verfügung. Diese äußerst granulare Verfügbarkeit der Daten gestattet einen detaillierten Einblick in den laufenden Betrieb von Maschinen und erleichtert eine präzisere und wirksamere Auswertung. Hierzu gehören auch die Identifikationsdaten der verschiedenen Bauteile wie Installationsort und -datum oder Seriennummer. Diese Angaben wiederum ermöglichen die Entwicklung von zusätzlichen Serviceangeboten und eröffnen neue Geschäftsmodelle.

TeSys island von Schneider Electric https://www.se.com/de/de/product-range-presentation/65746-tesys-island/#xtor=SEC-147-GOO-[106075120692]-[436016278501]-S-[%2Btesys%20%2Bisland]
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.