Schneider Electric im Bereich Sustainability Changemaker mit Microsoft Partner of the Year Award 2021 ausgezeichnet

Die Auszeichnung würdigt das langjährige Engagement für Nachhaltigkeit und digitale Lösungen, die Kunden bei der Erreichung ihrer Nachhaltigkeitsziele helfen.

(PresseBox) ( Ratingen, )
Schneider Electric, einer der führenden Anbieter für die digitale Transformation von Energiemanagement und Automatisierung, wurde mit dem Microsoft Partner of the Year Award 2021 im Bereich „Sustainability Changemaker“ prämiert. Gewürdigt wurden damit die von Microsoft-Technologien unterstützten EcoStruxure-Softwarelösungen des Tech-Konzerns, die es Unternehmen ermöglichen, CO2-Emissionen zu senken und Ressourcen nachhaltig zu verbrauchen.

Sichtbare Erfolge

Von 2018 bis 2020 gelang es Kunden von Schneider Electric, 134 Millionen Tonnen CO2-Emissionen mithilfe von EcoStruxure einzusparen – zum Ende des ersten Quartals 2021 waren es schon 276 Millionen Tonnen. Mit seinem digitalen Lösungsportfolio verfolgt das laut Corporate Knights nachhaltigste Unternehmen der Welt die Absicht, seine Kunden bei der Festlegung, Erreichung, Messung und Dokumentation von wissenschaftlich fundierten Klima- und Nachhaltigkeitszielen zu unterstützen. Das auf der aktuellsten Version von Microsoft Azure basierende EcoStruxure-Lösungsportfolio ist deshalb branchenspezifisch darauf zugeschnitten, in den Bereichen Industrie, Immobilien, Rechenzentrum und Infrastruktur nachhaltiges Wirtschaften möglich zu machen.

„Die Auszeichnung mit dem Microsoft Sustainability Changemaker Partner of the Year Award 2021 ist eine großartige Anerkennung für die Arbeit, die wir gemeinsam im Kampf gegen den Klimawandel leisten. Wir schätzen diese Beziehung sehr und werden in Zukunft an der Implementierung einer neuen Co-Innovations- und Co-Sell-Lösung namens EcoStruxure Traceability Advisor arbeiten. Diese Lösung wird unseren Kunden dabei helfen, die riesigen Datenmengen in ihrer Wertschöpfungskette miteinander zu verbinden, um eine 360-Grad-flexible und rückverfolgbare Lieferkette aufzubauen", sagt Philippe Delorme, Executive Vice-President Energy Management bei Schneider Electric. „Als das laut Corporate Knights nachhaltigste Unternehmen der Welt wissen wir, dass die Zukunft grün und smart ist. Dazu zählt auch die Einbindung von erneuerbaren Energiequellen und der Schutz von Klima und Umwelt. Wir fühlen uns geehrt, dass unsere Mission von unseren Partnern geteilt wird. Wir wollen unser Produktangebot weiter ausbauen, unsere 30-jährige Beziehung mit Microsoft stärken und gemeinsam eine nachhaltige Zukunft gestalten."

Eindrucksvolle Referenzprojekte

Zu den Kunden von Schneider Electric und Microsoft zählt mit JLL einer der weltweit größten Immobilienbesitzer. Als Unternehmen mit klarer Zukunftsvision hat sich JLL dazu verpflichtet, den eigenen CO2-Fußabdruck zu reduzieren und verwertbare Energie- und Nachhaltigkeitsdaten für sein gesamtes Investmentportfolio zu erheben. Darren Battle, Head of Corporate Real Estate and Workplace bei JLL in der Region Asien-Pazifik: „Dank der EcoStruxure for Real Estate-Lösung von Schneider nutzt die neue Asien-Pazifik-Zentrale von JLL in Singapur intelligente IoT-Technologien, um moderne und fortschrittliche Arbeitsplätze der Zukunft zu schaffen. So können wir das Wohlbefinden der Gebäudenutzer verbessern, den Energieverbrauch um 30 Prozent senken und den Gesamtwert der Immobilie auf eine nachhaltige Weise steigern."

Mit der Auszeichnung durch Microsoft wurde Schneider Electric zudem für die Entwicklung einer umfassenden Energiemanagement- und Nachhaltigkeitsstrategie für Blackstone, eine der weltweit größten Private-Equity-Firmen, gewürdigt. Schneider Electric implementierte seine ESG-Softwarelösung EcoStruxure Resource Advisor, um Energie- und Versorgungsdaten auf allen Ebenen des Blackstone-Portfolios zu erfassen und zu normalisieren – von einzelnen Standorten bis hin zu regionalen Querschnitten. Die durch den Resource Advisor aufbereiteten Daten ermöglichen es Blackstone, Verträge mit Versorgungsunternehmen und anderen Lieferanten auszuhandeln, um die beste Energiequelle zu den niedrigsten Tarifen zu erhalten. Auch werden die Daten dazu verwendet, sektorspezifische Scorecards zu entwickeln, die automatisch aktualisiert werden. Durch Nachhaltigkeitsbemühungen und strategische Energiebeschaffung konnte Blackstone zweistellige Millionenbeträge bei seinem Energieverbrauch einsparen. Im September 2020 hat sich Blackstone das Ziel gesetzt, die CO2-Emissionen innerhalb der ersten drei Jahre nach dem Kauf einer Anlage oder eines Unternehmens in seinem gesamten Portfolio um 15 Prozent zu reduzieren. Lösungen von Schneider Electric sind eine Schlüsselkomponente für Blackstones Erfolg bei der Zielerreichung.

Schneider Electric ist seit mehr als 15 Jahren führend auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit und hat sich dazu verpflichtet, bis zum Jahr 2050 in seiner gesamten Wertschöpfungskette Netto-Null-Emissionen zu erreichen. Anfang diesen Jahres hat das Unternehmen sein Zero Carbon Project eingeführt. Dahinter verbirgt sich ein ehrgeiziges neues Programm, das 1.000 wichtige Lieferanten dabei unterstützen soll, ihre Emissionen bis 2025 um 50 Prozent zu reduzieren.

Erfahren Sie mehr über den Microsoft Partner of the Year Award: HIER
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.