Hyperpod sorgt für bessere Skalierbarkeit im Rechenzentrum

Hyperpod sorgt für bessere Skalierbarkeit im Rechenzentrum (PresseBox) ( Ratingen, )
Der Markt für Colocation und Serverhousing wächst wie nie zuvor. Laut Schneider Electric verlagern immer mehr Unternehmen ihre IT-Systeme zu externen Anbietern, weil die Unterhaltung eines eigenen Rechenzentrums häufig zu hohe Kosten verursacht.   

Durch die enorme Nachfrage müssen RZ-Anbieter in der Lage sein, besonders schnell auf Kundenwünsche reagieren zu können. Das setzt eine flexibel skalierbare Infrastruktur voraus. Traditionelle Herangehensweisen, die bei jeder Erweiterung umfangreiche bauliche Maßnahmen erfordern, sind heute nicht mehr zeitgemäß. Wer im Markt bestehen möchte, muss auf modulare Systemlösungen wie den Hyperpod von APC by Schneider Electric setzen. Der Hyperpod ist eine in sich geschlossene Einheit, welche alle nötigen Komponenten wie Stromversorgung, Klimatisierung, Netzwerktechnik und Racks beherbergt.

Anders als bei herkömmlichen Pod-Lösungen sind beim Hyperpod von APC by Schneider Electric alle Komponenten an einem sogenannten Pod-Frame, einer tragenden Rahmenstruktur, befestigt. Das hat den großen Vorteil, dass Racks in kürzester Zeit ausgetauscht werden können, ohne erst andere Teile, wie beispielsweise die Einhausung, zu entfernen. Im Rechenzentrumsgebäude erfordert der Hyperpod lediglich eine Anbindung an Strom und Netzwerk, weitere Umbaumaßnahmen sind meist nicht erforderlich.

Mehr dazu finden Sie im Schneider Electric Blog of Things unter: https://www.se.com/de/de/about-us/blog/applications-and-operations/datacenter/core-und-pod-design.jsp
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.