Kooperationsvereinbarung mit Shimadzu

Gebr. Schmid und Shimadzu Corporation vereinbaren strategische Kooperation.

(PresseBox) ( Freudenstadt, )
Der Freudenstädter Anlagenbauer und Prozess-Anbieter Gebr. Schmid und die japanische Shimadzu Corporation, Spezialist bei PECVD-Beschichtungsanlagen, haben vereinbart, in wichtigen Bereichen strategisch zu kooperieren. Die Vereinbarung wurde im August unterzeichnet. Durch die Integration der Shimadzu-PECVD-Beschichtungsanlagen in die Photovoltaik-Prozesskette werden wesentliche Prozessparameter der Schmid-Turnkey-Anlagen wie Reproduzierbarkeit, Gleichmäßigkeit der Ergebnisse und Ausschussquote weiter optimiert. Darüber hinaus eröffnen sich weitere Optionen für neuartige Zellkonzepte. Für Shimadzu eröffnet sich durch die Kooperation mit Schmid eine wesentlich breitere Vertriebsbasis. Für in Turnkey-Projekte integrierte Shimadzu-Anlagen übernimmt Schmid weltweit den exklusiven Vertrieb; bei Shimadzu-Einzelanlagen wurden die exklusiven Vertriebsrechte für Amerika und große Teile Asiens vereinbart.

Die Shimadzu Corporation, gegründet 1875, hat ihren Hauptsitz in Kyoto, Japan. Weltweit sind bei Shimadzu mehr als 9000 Mitarbeiter beschäftigt, bei einem Umsatz von gut 1,9 Mrd. EUR. In Japan ist Shimadzu eines der führenden Unternehmen in den Bereichen Flat Panel Display und Halbleiter. Die Shimadzu-PECVD-Technologie (zum Beschichten von Solarwafern mit dem bläulichen Siliziumnitrid) zeichnet sich vor allem durch hohe Gleichmäßigkeit und herausragende Prozessergebnisse aus, als Basis erhöhter Zelleffizienzen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.