SEPA-Umstellung fordert Versorgungswirtschaft

Schleupen AG bietet SEPA-Funktionspaket für vereinheitlichten Zahlungsverkehr / Viele Versorger unterschätzen die Anpassung ihrer IT-Landschaften

Ettlingen / Moers, (PresseBox) - Im Rahmen der Vereinheitlichung des europäischen Zahlungsverkehrs werden zum 1. Februar 2014 das IBAN und BIC-Verfahren auch für Inlandsüberweisungen verbindlich. Mit einem SEPA- (Single Euro Payment Area) Funktionspaket bietet die Schleupen AG den Stadtwerken umfassende Unterstützung bei der softwareseitigen Umsetzung des neuen Standards. Neben der programmseitigen Erweiterung der Software Schleupen.CS und einem Tool zur Datenaufbereitung bietet das Unternehmen zusätzlich Einführungsworkshops sowie weitreichenden fachlichen Support bei der Durchführung weiterer SEPA-Projekte. Dieser ist notwendig, da durch die Änderungen unterschiedliche Prozesse vom Vertragsabschluss bis zum Zahlungsverkehr betroffen sind. So müssen die Versorger zukünftig etwa Vorlauffristen bei Lastschriften einhalten und geänderte Fristen für Widerspruchsmöglichkeiten gegen autorisierte Lastschriften berücksichtigen.

"Unsere Erfahrungen aus Pilotprojekten zeigen, dass die SEPA-Anpassung aller relevanten IT-Systeme, Prozesse und Geschäfts­vorgänge längere Zeit in Anspruch nehmen kann", so Erika Wall, bei der Schleupen AG als Produktmanagerin verantwortlich für das Thema SEPA. Das deckt sich mit Aussagen einer aktuellen Pressemeldung von Steria Mummert Consulting, laut derer sich bisher erst rund 30% der Versorger adäquat auf die Umstellung vorbereiten. Laut Aussage des Beratungshauses unterschätzen viele Versorger die enormen Anpassungen für ihre komplexen IT-Landschaften und laufen Gefahr, die Termine zur Umsetzung nicht einhalten zu können. Darum empfiehlt die Schleupen AG allen Versorgern und Stadtwerken, zeitnah die entsprechenden Projekte zu initiieren und interne Projektgruppen zu bilden.

Softwaretool unterstützt Konvertierung der Bankdaten

Neben den funktionalen Anpassungen der Software Schleupen.CS bietet Schleupen seinen Kunden zusätzlich ein Tool, mit dem sich alle im System bestehenden Bankverbindungen zwecks Erweiterung von IBAN/BIC in eine Datei exportieren lassen. Das Dateiformat entspricht dem vom ZKA (Zentraler Kreditausschuss) empfohlenen csv-Format für das sog. IBAN-Hin-Rück-Verfahren und kann von allen gängigen Konvertierungsprogrammen für die Überführung von nationalen in internationale Bankverbindung verarbeitet werden.

Beim Reimport werden die konvertierten Bankverbindungen um die IBAN und BIC sowie auf Wunsch in Abhängigkeit von der Verwendungsart um eine Mandatsreferenznummer ergänzt. Zudem können im Zuge des Reimports der Daten optional Briefe erzeugt werden, die den Vertragspartner über die Umstellung vom nationalen Lastschriftverfahren auf das SEPA-Verfahren informieren.

Website Promotion

Schleupen AG

Die Schleupen AG, gegründet 1970, erwirtschaftete im Jahr 2011 mit rund 430 Mitarbeitern einen Umsatz von über 60 Millionen Euro. Der größte Geschäftsbereich "Utilities" zählt mehr als 300 Unternehmen aus der Energie- und Wasserwirtschaft zu seinen Kunden. Im Segment der Energiewirtschaft ist Schleupen einer der wenigen Softwareanbieter, der über eine durchgängige Komplettlösung verfügt, die von der Abrechnung über die Marktkommunikation, die Energielogistik oder das Finanzwesen bis hin zur betriebswirtschaftlichen Planung aller Ressourcen im Netzbetrieb reicht. Mehr als 15.500 Anwender arbeiten mit dieser Lösung. Mit R2C_risk to chance bietet Schleupen darüber hinaus ein Risikomanagement-System an, das heute sowohl von mittelständischen Unternehmen als auch von börsennotierten und international agierenden Unternehmensgruppen eingesetzt wird. Im Marktsegment Enterprise Content Management (ECM) hat sich Schleupen als einer der wichtigsten Distributoren der DMS Lösungen von EASY etabliert. Viertes Standbein der Schleupen AG ist der Bereich IT-Infrastruktur, wo Schleupen das Spektrum vom "High Perfomance Computing" über hochverfügbare IT-Architekturen bis hin zu Kommunikationslösungen für dezentrale Organisationen abdeckt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.