PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 644985 (Schleupen AG)
  • Schleupen AG
  • Otto-Hahn-Str.20
  • 76275 Ettlingen
  • http://www.schleupen-grc.de
  • Ansprechpartner
  • Martina Nawrocki
  • +49 (5031) 9631-1410

Neue IT-Dienstleistungsgesellschaft in Baden-Württemberg setzt auf Schleupen.CS

Hohe Sicherheit durch Redundanz

(PresseBox) (Ettlingen/Moers, ) Um auch zukünftig die wachsenden Ansprüche an die Datensicherheit und den IT-Support erfüllen zu können, haben gleich sechs baden-württembergische Energieversorger im Februar dieses Jahres ihre IT-Aktivitäten in der Stadtwerke IT & Service GmbH & Co. KG gebündelt. Zukünftig wird der gesamte IT-Betrieb und die Abrechnung von mehr als 100.000 Zählern in den Versorgungsgebieten der Stadtwerke Radolfzell, der Gemeinde-werke Steißlingen, der Stadtwerke Engen GmbH, der Energie-versorgung Südbaar GmbH, der Stadtwerke Bad Säckingen GmbH sowie der Stadtwerke Waldshut-Tiengen GmbH über zwei bereits existierende, neu vernetzte Rechenzentren in Radolfzell und Waldshut-Tiengen abgewickelt. Softwareseitig setzt der Verbund, dessen Mitglieder ihre Kunden abhängig vom Versor-gungsgebiet mit Strom, Gas, Wasser und Wärme beliefern, auf die Softwarelösung Schleupen.CS.

„Dank der Spezialisierung auf die Energiewirtschaft bietet uns die Schleupen AG bereits seit vielen Jahren das Know-how und leistungs-fähige Softwarelösungen, mit denen Energieversorger unserer Größe ihre Geschäftsprozesse reibungslos abwickeln können“, so Udo Rot-hmund, kaufmännischer Leiter der Stadtwerke Radolfzell und Ge-schäftsführer der neuen Gesellschaft. Ende des Jahres soll die Ver-netzung der beiden Rechenzentren komplett abgeschlossen sein, durch die sich die Performance und Ausfallsicherheit der IT-Lösungen für die beteiligten Werke deutlich erhöht. Bei der Entwicklung des Netzwerkkonzepts arbeiteten die IT-Abteilungen eng mit den Experten von Schleupen zusammen. Die Vernetzung wird intern umgesetzt und soll wegen der kontinuierlich laufenden Marktkommunikation ohne Ausfallzeiten der Systeme realisiert werden.
Zusätzliche Synergien ergeben sich für die beteiligten Stadtwerke durch die Zusammenfassung des hochqualifizierten Personals in der neuen Gesellschaft. „Durch die Bündelung der Personalressourcen können wir Personalengpässe vermeiden und unsere Servicequalität weiter verbessern“, freut sich Udo Rothmund. Zudem kann sich die IT-Gesellschaft aufgrund der gewachsenen Größe zukünftig deutli-cher am Markt positionieren.

Schleupen AG

Die Schleupen AG, gegründet 1970, erwirtschaftete im Jahr 2012 mit rund 430 Mitarbeitern einen Umsatz von knapp 60 Millionen Euro. Der größte Geschäftsbereich „Utilities“ zählt mehr als 300 Unternehmen aus der Energie- und Wasserwirtschaft zu seinen Kunden. Im Segment der Energiewirtschaft ist Schleupen einer der wenigen Softwareanbieter, der über eine durchgängige Komplettlösung verfügt, die von der Abrechnung über die Marktkommunikation, die Energielogistik oder das Finanzwesen bis hin zur betriebswirtschaftlichen Planung aller Ressourcen im Netzbetrieb reicht. Mehr als 15.500 Anwender arbeiten mit dieser Lösung. Inzwischen wird das Softwareangebot durch weitreichende IT-Services ergänzt, die von Servicedienstleistungen vor Ort über die Abwicklung einzelner Geschäftsprozesse bis zur Gesamtübernahme der kompletten IT-Infrastruktur reichen.
Mit R2C_risk to chance bietet Schleupen darüber hinaus ein Risikomanagement-System an, das heute sowohl von mittelständischen Unternehmen als auch von börsennotierten und international agierenden Unternehmensgruppen eingesetzt wird. Im Marktsegment Enterprise Content Management (ECM) hat sich Schleupen als einer der wichtigsten Distributoren der DMS Lösungen von EASY etabliert. Viertes Standbein der Schleupen AG ist der Bereich IT-Infrastruktur, wo Schleupen das Spektrum vom „High Perfomance Computing“ über hochverfügbare IT-Architekturen bis hin zu Kommunikationslösungen für dezentrale Organisationen abdeckt.