SH Netz senkt Kosten für Mittelspannungs-Stromanschlüsse ab 1. Juli um bis zu 75 Prozent

Weniger Geld für mehr Leistung

(PresseBox) ( Quickborn, )
Ob Anschluss neuer Gebäude, Einbau von Speichern oder die Errichtung von Ladestationen für E-Mobilität: Wer mit Energie in die Zukunft startet, benötigt ein leistungsfähiges Netz, um sein Projekt zu realisieren.

In weiten Teilen Schleswig-Holsteins ist die Zeit dafür jetzt besonders günstig, denn ab dem 1. Juli 2019 sinken die Zuschüsse zum Ausbau des Stromnetzes von SH Netz um rund 75 Prozent: Die Reservierung von einem Kilowatt Anschlussleistung kostet dann nur noch 29 Euro netto. Zum Vergleich: Bislang lagen die Kosten für einen 500 kW-Anschluss in der Mittelspannung netto bei rund 61.000 Euro. Ab dem 1. Juli sinken diese Kosten für dieselbe Leistung auf 14.500 Euro.*

„Bei uns in Schleswig-Holstein wird heute dank Erneuerbarer Energien deutlich mehr Strom produziert als verbraucht. Wir möchten Anreize schaffen, die vor Ort erzeugte Energie auch hier zu nutzen“, erklärt Stefan Strobl, zuständiger Vorstand der SH Netz. Das hat für beide Seiten echte Vorteile: „Für industrielle Verbraucher, künftige Nutzer der Elektromobilität oder innovativer Speicher bedeutet dies: mehr Leistung bei gleichzeitig geringeren Kosten. Uns als Netzbetreiber hilft es dabei, die für die Aufnahme erneuerbarer Energien ausgebauten Netze besser einzusetzen und den in unserem Versorgungsgebiet erzeugten Strom auch in der Region zu nutzen.“

*500-kW-Anschlüsse beziehen sich in der Regel auf Unternehmen
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.