Schlentzek & Kühn fördert Berufsorientierung

Kooperation mit Oberschule Villa Elisabeth

(PresseBox) ( Berlin, )
Schlentzek & Kühn baut seine Zusammenarbeit mit Schulen in Berlin und Brandenburg weiter aus. Der Berliner Sicherheitsfacherrichter hat bereits im Januar einen Kooperationsvertrag mit der privaten Oberschule „Villa Elisabeth“ im brandenburgischen Eichwalde abgeschlossen. Dadurch sollen Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I bei der beruflichen Orientierung unterstützt werden.

Lernen in der Praxis

Im Rahmen des Projektes „Schule der Praktiker“ der Oberschule Villa Elisabeth wird Schlentzek & Kühn mit den Jugendlichen unter anderem das „Praxislernen“ durchführen. Dabei werden die Schülerinnen und Schüler mehrere Tage lang in den Betriebsräumen von Schlentzek & Kühn an die typischen Berufsbilder der Sicherheit- und Gebäudetechnik herangeführt. Die Oberschule unterstützt das Projekt mit einem speziell angepassten Lehrplan insbesondere im Fach Wirtschaft-Arbeit-Technik (W-A-T).

schule:betrieb

Schlentzek & Kühn arbeitet bereits seit längerer Zeit erfolgreich mit der Anna-Seghers-Schule in Berlin-Adlershof und der Isaac-Newton-Schule in Berlin-Schöneweide im Rahmen des Projektes „schule:betrieb“ der Berliner IHK zusammen. Das Unternehmen will durch die Schulkooperationen seiner sozialen Verantwortung gerecht werden und Jugendliche bei der Berufsorientierung unterstützen. Gleichzeitig sollen talentierte Bewerberinnen und Bewerber für Ausbildung und Karriere bei Schlentzek & Kühn gewonnen werden.

www.sicherheitdirekt.de
www.privatschulen-ve.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.