Schlemmer mit deutlichem Umsatzplus für Automotive

Vor allem als globaler Produzent für Spritzgussteile baut das Technologieunternehmen seine Marktposition aus

Mehr als 600 kundenspezifische Spritzgussteile führt die Schlemmer GmbH mittlerweile / Seit Anfang 2012 ist das Unternehmen weltweit mit Spritzguss-fertigungen vor Ort und globaler Ansprechpartner für verschiedenste Produkte
(PresseBox) ( Wolfsburg, )
Die Schlemmer GmbH rechnet dieses Jahr, trotz konjunkturell schwieriger Lage, mit einem deutlichen Wachstum im Bereich Automotive. Einen immer größer werdenden Anteil daran hat der Unternehmens-zweig Spritzgussfertigung. Auf der IZB in Wolfsburg präsentiert das bayerische Technologieunternehmen nun schwerpunktmäßig eine Auswahl an spezifischen Spritzgussteilen.

Hatte die Spritzgussproduktion bisher hauptsächlich regional in Europa und China stattgefunden, ist Schlemmer seit Anfang 2012 weltweit mit Fertigungen vertreten. "Wir produzieren mittlerweile an acht Standorten - Deutschland, Frankreich, Italien, China sowie jetzt auch Rumänien, Marokko, Vietnam und den USA", erklärt Dieter Brenner, Director Sales Automotive bei Schlemmer. In naher Zukunft wird darüber hinaus in Brasilien produziert, wo bisher ausschließlich Kabelschutzsysteme hergestellt werden. "Damit sind wir nun weltweit aufgestellt und an den zentralen Märkten vor Ort", sagt Dieter Brenner weiter. "Damit nehmen uns die OEMs als globalen Ansprechpartner mit höchster Kompetenz für sehr spezifische, kundenindividuelle Produkte wahr - genau diese Kompetenz zeigen wir auf der IZB."

Mit dem Ausbau der Märkte hat Schlemmer auch sein Produktportfolio erweitert: "Noch vor fünf Jahren hatten wir vielleicht um die 30 kundenspezifische Spritzgussteile im Sortiment, heute sind es schon mehr als 600." Ob aus reinem Kunststoff, aus Metall oder einem Mix aus Materialien - Schlemmer bietet die passende Lösung für jeden Bedarf und die verschiedensten Fahrzeugmodelle. Bisher macht die Spritzgussfertigung zwölf Prozent des Gesamtumsatzes bei Schlemmer aus. "Unser Ziel ist es, diesen Anteil in den kommenden Jahren auf 30 Prozent zu erhöhen."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.