PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 185777 (Schleißheimer Soft- und Hardwareentwicklung GmbH)
  • Schleißheimer Soft- und Hardwareentwicklung GmbH
  • Am Kalkofen 10
  • 61206 Wöllstadt
  • https://www.schleissheimer.de
  • Ansprechpartner
  • Hans-Joachim Schleißheimer
  • +49 (6034) 9148-0

CanEasy 3.0 generiert automatisch Restbus-Simulation für CAN-Bus

Direkt einsetzbar, da automatische Generierung und geringer Konfigurationsaufwand/Einfache Bedienung und Erweiterbarkeit/Simulation und Analyse der Steuergeräte an mehreren CAN-Bussen

(PresseBox) (Nieder-Wöllstadt bei Friedberg, ) Die CAN-Bus-Simulations-, Analyse- und Testumgebung CanEasy (http://www.caneasy.de) ist ab sofort in der neuen Version 3.0 verfügbar. Die Windows-Software der Schleißheimer GmbH generiert und konfiguriert sich weitgehend automatisch, ist direkt einsetzbar, einfach bedienbar und erweiterbar. So entstehen Simulationsumgebungen mit mehreren CAN-Bussen und ihren realen und simulierten Steuergeräten (Restbussimulation) auf der Basis eingelesener Kommunikationsmatrizen. CanEasy kommt in der Steuergeräteentwicklung bei Automobilunternehmen und -zulieferern zum Einsatz. Größter Anwender ist bislang die Continental Automotive GmbH, für welche die Schleißheimer GmbH auch als Entwicklungspartner tätig ist.

"In unserer eigenen Entwicklungsabteilung war uns die Konfiguration der üblichen Simulationstools immer zu aufwändig", erläutert Hans-Joachim Schleißheimer, Geschäftsführer der Schleißheimer GmbH, die Entwicklung einer eigenen Softwarelösung. "Wir setzen daher bei der Konfiguration von CanEasy auf eine weitgehend automatische Generierung, um dem Anwender sehr schnell ein vollständiges, funktionsfähiges und einfach bedienbares Simulations- und Analysesystem zu bieten."

Mit CanEasy sind sehr schnell auch komplexe Analysen und Simulationen möglich. Das System zeichnet den gesamten Bus-Verkehr auf und erlaubt so auch den Zugriff auf Vergangenheitsdaten. Der Anwender muss vorher nicht festlegen, welche Signale er für seine Analyse benötigt. Die Anzeige- und Bedienelemente für die Datenaus- oder -eingabe müssen nicht programmiert werden, da sie automatisch auf Knopfdruck generiert werden. Die Einrichtung von CanEasy erfolgt in drei Schritten:

1. Schritt Die K-Matrix (Kommunikationsmatrix), in der Sender und Empfänger aller Signale und Botschaften definiert sind, wird eingelesen. Alternativ kann mit den integrierten Editoren auf komfortable Weise eine eigene Kommunikationsmatrix erstellt werden.
2. Schritt Der Anwender bestimmt, welche Steuergeräte real im Netzwerk vorhanden sind und welche Geräte simuliert werden sollen.
3. Schritt Die Busparameter werden festgelegt (z. B. CAN-Hardware, Baudrate, etc.).

Grundlegende Kommunikationsmechanismen, wie z. B. das zyklische Senden von Botschaften oder Multiplexbotschaften, stehen automatisch zur Verfügung und müssen nicht extra programmiert werden. Komplexe Kommunikationsmechanismen oder komplexes Steuergeräteverhalten simulierter Steuergeräte sind programmierbar. Die Systemkomponenten sind in einer Baumstruktur organisiert und können so komfortabel bedient und an Benutzeranforderungen angepasst werden. Per "drag & drop" lassen sich Steuergeräte, Botschaften und Signale gruppieren oder zur genaueren Überwachung in die Kernanwendungen (z. B. Signalplot, Trace-Fenster etc.) ziehen. Eine integrierte Alarmfunktion überwacht die Signale und warnt akustisch oder visuell bei einem Über- oder Unterschreiten vorgegebener Grenzwerte. Die Simulations- und Analyseumgebung erhält mit Hilfe von Plug-Ins zusätzliche Funktionen oder Ansichten. Standardmäßig stehen eine ANSI-C-API sowie ein COM-Interface zur Verfügung. Je nach Anforderung können Funktionserweiterungen in VBA/VBScript als Interpreteranwendung oder in einer Windows-Hochsprache als kompiliertes Plug-In erstellt werden.

Schleißheimer Soft- und Hardwareentwicklung GmbH

Die Schleißheimer GmbH hat sich auf die Soft- und Hardwareentwicklung für Mikrocontroller-Echtzeitsysteme spezialisiert. Dazu leistet das Unternehmen auch Softwaretests gemäß den Standards der Automobilindustrie. Zudem hat die Schleißheimer GmbH eigene Werkzeuge für Softwareentwicklung, Simulation und Analyse im CAN-Bus für Mikrocontroller-Projekte entwickelt. Das Entwicklungsunternehmen arbeiten bereits seit mehr als zehn Jahren für Zulieferer wie Continental Automotive GmbH sowie Hersteller wie John Deere.