Scheugenpflug empfängt hochrangige Delegation aus Mexiko

Wirtschaftsminister von Jalisco zu Gast beim Spezialisten für Dosiertechnik

Von links: Daniela Caram Puente (Koordinatorin Internationale Projekte, Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung, Jalisco), Christian Ostermeier (Bereichsleiter Vertrieb und Marketing, Scheugenpflug), Nina Romero (ProMéxico München), Marco Murgia (Leiter Vertrieb, Scheugenpflug), S.E. José Palacios Jiménez (Minister für wirtschaftliche Entwicklung des Bundesstaates Jalisco), Erich Scheugenpflug (CEO, Scheugenpflug), Rubén Reséndiz (Geschäftsführer der Außenwirtschaftsförderung von Jalisco Jaltrade), Patti Márquez (Marketing Manager)
(PresseBox) ( Neustadt/Donau, )
Eine hochrangige Delegation des mexikanischen Bundesstaates Jalisco war zu Gast bei Scheugenpflug in Neustadt/Donau. Anlass war die vorangegangene Gründung des neuen Tochterunternehmens Scheugenpflug México, S. de R.L. de C.V. in Guadalajara.

Im Rahmen einer Deutschlandreise besuchte José Palacios Jiménez, der Wirtschaftsminister des mexikanischen Bundesstaates Jalisco, zusammen mit Vertretern der dortigen Regierung und Industrie die Scheugenpflug AG. Begrüßt wurden sie von Erich Scheugenpflug, dem Gründer und CEO des Spezialisten für Klebe-, Dosier- und Vergusstechnik.

Im Rahmen einer Werksführung informierten sich Minister Palacios Jiménez und die Delegation über technologische Innovationen des Neustädter Unternehmens und tauschten sich mit Vertretern von Scheugenpflug über die bestehenden Geschäftsbeziehungen aus. Die Scheugenpflug AG hatte am 1. Mai 2016 eine neue Niederlassung im mexikanischen Guadalajara eröffnet, der Hauptstadt von Jalisco. Vor diesem Hintergrund bot Minister Palacios Jiménez dem Technologieführer zusätzliche Unterstützung in Form von staatlich organisierten Förderprojekten an. Speziell für ausländische Unternehmen wurde in Jalisco beispielsweise ein eigener Industriepark in exzellenter Lage und mit modernster Infrastruktur errichtet.

Attraktiver Markt für Automotive-Anwendungen

„Als einer der weltweit fünf größten Produktionsstandorte für die Automobilindustrie bietet Mexiko viel Potential für unsere hochwertigen Klebe-, Dosier- und Vergusslösungen“, erklärte Erich Scheugenpflug im Rahmen des Besuchs. 2015 wurden dort rund 3,5 Millionen Autos gebaut, bis 2020 soll die Produktion auf 5 Millionen Pkw erhöht werden. Auch zahlreiche namhafte Firmen aus der Elektronikindustrie, der Luft- und Raumfahrt und der Medizintechnik sind in Mexiko vor Ort.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.