PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 9128 (SCHEMA Consulting GmbH)
  • SCHEMA Consulting GmbH
  • Hugo-Junkers-Straße 15-17
  • 90411 Nürnberg
  • http://www.schema.de

NET-basiertes Redaktions- und Content Management- System SCHEMA ST4 nutzt Framemaker als Standard-Editor

(PresseBox) (Nürnber, ) Adobe Framemaker zählt mit Microsoft Word zu den am weitesten verbreiteten Editoren. Besonders häufig wird Framemaker in der Technischen Dokumentation eingesetzt. Folglich ist die Entwicklung einer Schnittstelle zwischen SCHEMA ST4 und Framemaker konsequent, da bereits Word als Editor unterstützt wird. Die Ausgabe von Publikationen im Framemaker-Format gehört bereits zu den Standard-Funktionen von SCHEMA ST4 – einem universellen Single Source Publishing System, mit dem Unternehmen komplexe Inhalte erstellen und ohne Medienbruch weiterverarbeiten können. Konfigurierbarkeit und Migration in Individualentwicklungen sowie die Mehrfachnutzung von Objekten und Komponenten in komplexen Anwendungsszenarien zeichnen SCHEMA ST4 auf der technischen Seite aus. Microsoft .NET macht zudem eine universelle Entwicklung und Portierung von Anwendungen möglich.

Adobe Framemaker ist eine professionelle Authoring- und Publishing-Lösung, die die Vorteile einer anwenderfreundlichen Textverarbeitung mit den Stärken von XML kombiniert. Der Anwender kann im strukturierten Modus zwischen der vertrauten Arbeitsweise mit Absatz- und Zeichenformaten und einer Nutzung der XML-Strukturwerkzeuge von Framemaker wählen. Framemaker gewährleistet durch die strukturierte Authoring-Umgebung eine Validierung der Inhalte bereits während der Erfassung. Elemente oder Teilbäume können nach Belieben umgestellt werden, solange die Strukturregeln eingehalten werden.

SCHEMA Consulting GmbH

Das 1995 von Dokumentationsexperten gegründete Nürnberger Softwareunternehmen hat sich auf Informationslogistik und Redaktionslösungen spezialisiert. Mit über 60 Mitarbeitern an drei Standorten werden Profi-Systeme für kleinere und mittlere Redaktionen bis hin zu unternehmensweiten Informationslogistik-Lösungen umgesetzt. Die Anwendungen basieren auf Standard-Software (SCHEMA ST4), sind technologisch führend (.NET und J2EE) und integrieren alle relevanten Standards (u. a. XML). Über Technologiepartnerschaften (z. B. across) aber auch komplementäre Integrationspartnerschaften (z. B. mit CSC Ploenzke) ist die vertikale und horizontale Einbindung der Lösungen in die Unternehmens-IT-Landschaft optimal gelöst. Anwendungen finden sich vor allem in der Informationserstellung entlang des Produktentstehungs-Prozesses in der Industrie, aber beispielsweise auch bei Fachverlagen. Installationen bestehen unter anderem bei ABB, Agilent, Bosch, DaimlerChrysler, INA, Lindauer Dornier, SEW EURODRIVE, Siemens, AMADEUS Deutschland, Österreichische Bundesbahnen, Philips, STOLL, T-Systems, Voith u.v.m.