PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 21186 (SCHEMA Consulting GmbH)
  • SCHEMA Consulting GmbH
  • Hugo-Junkers-Straße 15-17
  • 90411 Nürnberg
  • http://www.schema.de

Innovationsforum der SCHEMA GmbH: Übersetzungskosten minimieren

(PresseBox) (Nürnberg , ) „Halbieren Sie die Kosten für Übersetzungen!“ Unter diesem Motto lädt die SCHEMA GmbH am 6. Juli 2004 zu ihrem Innovationsforum nach Fürth/Bayern (Veranstaltungsort: Pyramide). In Workshops und Vorträgen erhalten die Teilnehmer/innen kompakte Informationen darüber, wie sich das Übersetzungsmanagement in modernen Technischen Redaktionen leichter und produktiver gestalten lässt.

Experten der SCHEMA GmbH berichten auf dem Innovationsforum von ihren Erfahrungen aus Kundenprojekten, in denen sich die Übersetzungskosten durch den richtigen Einsatz von IT und Prozessberatung bis um die Hälfte reduziert haben. Prof. Robert Schäflein-Armbruster, Professor für Technische Dokumentation und Studiengangleiter für „Dokumentation und Kommunikation“ an der FH Furtwangen, wird als Gastredner die Standardisierungsmethode „Funktionsdesign“ vorstellen.

Zielgruppe der Veranstaltung sind alle, die in ihrer täglichen Arbeit mit der Übersetzung von Texten zu tun haben. Der Austausch mit Kollegen aus anderen Unternehmen bietet den Teilnehmer/innen die Möglichkeit, auch andere Ansätze kennen zu lernen und neue Anregungen zu erhalten. Die Teilnahme am Innovationsforum kostet 90,- €, Anmeldung und weitere Informationen unter www.schema.de.

SCHEMA Consulting GmbH

Das 1995 von Dokumentationsexperten gegründete Nürnberger Softwareunternehmen hat sich auf Informationslogistik und Redaktionslösungen spezialisiert. Mit über 60 Mitarbeitern an drei Standorten werden Profi-Systeme für kleinere und mittlere Redaktionen bis hin zu unternehmensweiten Informationslogistik-Lösungen umgesetzt. Die Anwendungen basieren auf Standard-Software (SCHEMA ST4), sind technologisch führend (.NET und J2EE) und integrieren alle relevanten Standards (u. a. XML). Über Technologiepartnerschaften (z. B. across) aber auch komplementäre Integrationspartnerschaften (z. B. mit CSC Ploenzke) ist die vertikale und horizontale Einbindung der Lösungen in die Unternehmens-IT-Landschaft optimal gelöst. Anwendungen finden sich vor allem in der Informationserstellung entlang des Produktentstehungs-Prozesses in der Industrie, aber beispielsweise auch bei Fachverlagen. Installationen bestehen unter anderem bei ABB, Agilent, Bosch, DaimlerChrysler, INA, Lindauer Dornier, SEW EURODRIVE, Siemens, AMADEUS Deutschland, Österreichische Bundesbahnen, Philips, STOLL, T-Systems, Voith u.v.m.