Schaltbau Holding AG: Kapitalerhöhung der Schaltbau Holding AG komplett platziert

2.242.420 neue Aktien zum Bezugspreis von 22,00 EUR platziert / Festbezugserklärungen sowie verbindliche Kaufangebote von Aktionären und weiteren Investoren sichern Bruttoemissionserlös von rund 49,3 Mio. EUR

(PresseBox) ( München, )
Aktionäre der Schaltbau Holding AG sowie neue Investoren haben im Rahmen des laufenden Bezugsangebots des Unternehmens bereits jetzt Bezugserklärungen und Kaufverpflichtungen für sämtliche der insgesamt angebotenen 2.242.420 neuen Aktien der Gesellschaft abgegeben. Noch vor Ende der Bezugsfrist, die bis zum kommenden Mittwoch, den 14. Februar 2018, läuft, ist daher die vollständige Durchführung der Kapitalerhöhung gesichert, womit die Schaltbau Holding AG Nettoerlöse von insgesamt rund 46 Mio. EUR erzielen wird. „Die große Nachfrage nach neuen Aktien unseres Unternehmens ist nicht nur ein wichtiger Meilenstein für die Restrukturierung, die wir vorantreiben, sondern auch ein Beweis für das Vertrauen der Anteilseigner und Investoren in unseren Kurs“, so Dr. Bertram Stausberg, Sprecher des Vorstands.

Schaltbau wird die Erlöse aus der Kapitalerhöhung zur Stärkung der Liquidität des Unternehmens verwenden. Dies wird in erster Linie durch Rückzahlung in Anspruch genommener Kontokorrentverbindlichkeiten erfolgen sowie durch Rückführung von Bankverbindlichkeiten unter revolvierenden Kreditlinien.

Unter Ausnutzung des vorhandenen genehmigten Kapitals wird das Grundkapital der Gesellschaft durch die Ausgabe von 2.242.420 neuen Aktien von 8.063.919,40 EUR um 2.735.752,40 EUR auf 10.799.671,80 EUR erhöht werden. Die Neuen Aktien werden rückwirkend ab dem 1. Januar 2017 gewinnanteilsberechtigt sein.

Die Bezugsfrist, während der die Aktionäre der Gesellschaft weiterhin ihre Bezugsrechte ausüben können, endet am 14. Februar 2018. Die COMMERZBANK begleitet die Transaktion als Sole Global Coordinator und Sole Bookrunner. Die Eintragung der Durchführung der Kapitalerhöhung im Handelsregister beim Amtsgericht München soll am 16. Februar 2018 erfolgen.

Die Zulassung der neuen Aktien zum Handel im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse sowie zum Teilsegment des regulierten Marktes mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) und zum Handel im regulierten Markt der Börse München wird ebenfalls am oder um den 16. Februar 2018 erwartet. Der Handel wird voraussichtlich am 19. Februar 2018 aufgenommen werden. Es ist beabsichtigt, die neuen Aktien in die bestehenden Notierungen der Aktien der Gesellschaft mit einzubeziehen. Die Lieferung der bezogenen Aktien ist für den 19. Februar 2018 vorgesehen.

Die Schaltbau Holding AG bittet ihre Aktionäre weiterhin, ihr Bezugsrecht für die neuen Aktien bis zum 14. Februar 2018 über ihre Depotbanken bei der unten genannten Bezugsstelle während der üblichen Geschäftszeiten auszuüben. Nicht fristgemäß ausgeübte Bezugsrechte verfallen ersatzlos. Ein Ausgleich für nicht ausgeübte Bezugsrechte wird nicht gewährt. Aktionären und Investoren wird geraten, den Wertpapierprospekt vom 31. Januar 2018, der auf der Internetseite der Gesellschaft (www.schaltbau.com/de/) in der Rubrik „Investor Relations & Presse“ im Menü „Kapitalerhöhung 2018“ abrufbar ist, aufmerksam zu lesen, bevor sie sich entscheiden, etwaige Bezugsrechte auszuüben, Bezugsrechte zu erwerben oder zu veräußern oder neue Aktien zu erwerben oder zu veräußern.

DISCLAIMER

Diese Corporate News enthält Aussagen über zukünftige Entwicklungen, die auf derzeit zur Verfügung stehenden Informationen beruhen und die Risiken und Unsicherheiten bergen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den vorausschauenden Aussagen abweichen können.

Die Schaltbau Holding AG beabsichtigt nicht, diese vorausschauenden Aussagen zu aktualisieren.

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren der Schaltbau Holding AG dar. Das Angebot erfolgt ausschließlich durch und auf Basis des veröffentlichten Wertpapierprospekts.

Diese Mitteilung stellt keinen Prospekt dar. Interessierte Anleger sollten ihre Anlageentscheidung bezüglich der in dieser Bekanntmachung erwähnten Wertpapiere ausschließlich auf Grundlage der Informationen aus dem Wertpapierprospekt treffen, den die Gesellschaft im Zusammenhang mit dem Angebot dieser Wertpapiere erstellt hat und den sie nach Billigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) am 31. Januar 2018 veröffentlicht hat. Der Wertpapierprospekt ist bei der Schaltbau Holding AG, Hollerithstraße 5, 81829 München, Deutschland oder auf der Webseite der Gesellschaft (www.schaltbau.com/de/, in der Rubrik „Investor Relations & Presse“ im Menü „Kapitalerhöhung 2018“) kostenfrei erhältlich.

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf der gegenwärtigen Sicht, Erwartungen und Annahmen des Managements der Schaltbau Holding AG und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Resultate, Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von den darin enthalten ausdrücklichen oder impliziten Aussagen abweichen können. Die tatsächlichen Resultate, Ergebnisse oder Ereignisse können wesentlich von den hierin beschriebenen aufgrund von Faktoren abweichen, die die Schaltbau Holding AG betreffen, unter anderem Veränderungen des allgemeinen wirtschaftlichen Umfelds oder der Wettbewerbssituation, Kapitalmarktrisiken, Wechselkursschwankungen und dem Wettbewerb durch andere Unternehmen, sowie Änderungen in einer ausländischen oder inländischen Rechtsordnung, insbesondere das steuerrechtliche Umfeld betreffend. Die Schaltbau Holding AG übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren.

Die Angaben in dieser Mitteilung dienen lediglich der Hintergrundinformation; ein Anspruch auf Vollständigkeit wird nicht erhoben. Die Angaben in dieser Mitteilung oder ihre Richtigkeit oder Vollständigkeit sind zu keinem Zweck als verlässlich zu betrachten. Die Angaben in dieser Mitteilung können sich ändern.

Die begleitende Bank COMMERZBANK AG oder ihre Geschäftsführer, leitenden Angestellten, Mitarbeiter, Berater oder Beauftragen übernehmen keine Verantwortung oder Haftung oder Garantie für und treffen keine ausdrückliche oder implizite Aussage zur Wahrheit, Richtigkeit oder Vollständigkeit der Angaben in dieser Mitteilung (oder zum Fehlen von Angaben in dieser Mitteilung) oder, mit wenigen Ausnehmen, anderer Angaben zur Schaltbau Holding AG, ihren Tochtergesellschaften oder verbundenen Unternehmen, sei es in schriftlicher, mündlicher oder visueller oder elektronischer Form, unabhängig von der Art der Übertragung oder Zurverfügungstellung, oder für Verluste, die sich in irgendeiner Weise aus der Verwendung dieser Mitteilung oder ihres Inhalts oder anderweitig in Verbindung damit ergeben.

12.02.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.