PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 766035 (Schaeffler Technologies AG & Co. KG)
  • Schaeffler Technologies AG & Co. KG
  • Industriestraße 1-3
  • 91074 Herzogenaurach
  • http://www.schaeffler.com
  • Ansprechpartner
  • Martin Adelhardt
  • +49 (9721) 91-3400

Schaeffler auf der EWEA 2015 in Halle P02-3

(PresseBox) (Paris/Schweinfurt, ) Wirtschaftliche Windkraftanlagen brauchen zuverlässige Komponenten. Als einer der weltweit führenden Wälzlagerhersteller und Entwicklungspartner der Branche produziert Schaeffler seit über 30 Jahren Lagerungen für Windkraftanlagen. Mit diesem umfassenden Know-how bietet Schaeffler die passende Lagerlösung für jede Windkraftanlage und ein ganzheitliches Konzept, das die Zuverlässigkeit von Windkraftanlagen weiter steigert.

Wälzlagern kommt in Windkraftanlagen eine Schlüsselrolle zu. Sowohl in der Onshore- als auch in der Offshore-Windkraft sind die Anforderungen an die Zuverlässigkeit der Komponenten in den vergangenen Jahren erheblich gestiegen. Das Wachstum der Anlagen hin zu Multi-Megawatt-Kraftwerken führt zu höheren Kräften und Momenten, die die Komponenten immer stärker beanspruchen. Gleichzeitig verursachen Stillstandszeiten und Wartungsarbeiten insbesondere bei Offshore-Anlagen immer höhere Kosten.

Schaeffler Wind-Power Standard (WPOS)

Mit dem Wind-Power-Standard (WPOS) trägt Schaeffler den steigenden Anforderungen an die Zuverlässigkeit von Anlagen und Komponenten in der Windkraft Rechnung. Dieser höchste Qualitätsstandard für Produkte und Prozesse sichert weltweit eine optimale Qualität und Zuverlässigkeit und bietet auch für die Windkraft Qualitätsmaßstäbe, wie sie bereits in der Automobilindustrie oder in der Luft- und Raumfahrt erfolgreich umgesetzt werden.

Um die hohen Standards sicherzustellen, setzt Schaeffler über die gesamte Prozesskette hinweg in enger Zusammenarbeit mit Kunden und Lieferanten auf abgestimmte und transparente Prozesse, ein definiertes Änderungsmanagement, eine strenge Qualitätsüberwachung und eine umfangreiche Dokumentation. Eine gezielte Lieferantenentwicklung sichert höchstes Qualitätsniveau von Beginn an, etwa bei der Qualität des eingesetzten Stahls. So entwickelt Schaeffler gemeinsam mit den Kunden die optimale Lösung für jede Lagerstelle. Die FAG und INA Produkte nach Schaeffler Wind-Power-Standard erhalten das Kennzeichen WPOS.

„Zuverlässigkeit – Made by Schaeffler“ bedeutet noch mehr. Neben dem Wind Power Standard bietet Schaeffler weitere Maßnahmen, um die Zuverlässigkeit von Windkraftanlagen zu erhöhen.

Optimale Auslegung mit hochmodernen Berechnungs- und Simulationsprogrammen

Neben der langjährigen Erfahrung und dem umfassenden System-Know-how der Spezialisten bei Schaeffler sichern insbesondere hochmoderne Berechnungs- und Simulationsprogramme eine optimale Auslegung der Windkraftlager. Schaeffler berücksichtigt dabei das gesamte System vom einzelnen Wälzlager und seinen Komponenten über die Anschlusskonstruktion bis hin zum kompletten Antriebsstrang, der mit eigens entwickelten. Mehrkörper-Simulationsprogrammen abgebildet und optimiert wird.

Realitätsnahe Tests auf Schaeffler ASTRAIOS

Ergänzt und validiert werden die Berechnungen auf leistungsfähigen Prüfständen. Auf einem der modernsten und größten Großlagerprüfstände der Welt, können Lager bis 3,5 Meter Außendurchmesser getestet werden. ASTRAIOS simuliert die realen Lasten und Momente, die in einer Windkraftanlage auftreten. Damit trägt Schaeffler entscheidend zu einer schnelleren und zuverlässigeren Auslegung von Windkraftanlagen bei und erhöht deren Wirtschaftlichkeit und Sicherheit.

Asymmetrische FAG-Pendelrollenlager für gesteigerte axiale Tragfähigkeit 

Asymmetrische FAG-Pendelrollenlager verfügen über einen höheren Druckwinkel auf der axial belasteten Lagerreihe und einen flacheren Druckwinkel auf der hauptsächlich radial belasteten Lagerreihe. Die asymmetrischen Druckwinkel reduzieren Gleitbewegungen im Antriebsstrang durch eine noch höhere axiale Steifigkeit der Lager. Triondur C, eine lamellenartig aufgebaute, amorphe Kohlenwasserstoffschicht, sorgt als Beschichtung der Rollen zusätzlich für eine Reibungsreduzierung und einen hohen Verschleißschutz bei Mischreibung.

Innovative Lösungen gegen White Etching Cracks (WEC)

Schaeffler verfügt über umfassende Prüfmöglichkeiten, um WEC zu erzeugen, die Ursachen zu untersuchen und Lösungskonzepte zur Senkung des WEC-Risikos zu entwickeln. Diese können beispielsweise in einer optimierten Auslegung des Lagers, in der Wahl eines WEC-resistenten Werkstoffes oder auch in einem verbesserten Schmierstoff-Konzept liegen. Die von Schaeffler empfohlene Produktlösung sind durchgehärtete, brünierte Wälzlager. Das Schichtsystem Durotect B bietet neben weiteren Vorteilen einen erhöhten Schutz gegenüber WEC, der durch eine umfassende Felderfahrung statistisch belegt ist.

Hohe Anlagenverfügbarkeit durch Condition Monitoring

Schaeffler bietet umfangreiche Dienstleistungen und Produkte rund um die Zustandsüberwachung an, z. B. Fernüberwachung und Diagnose, Offline-Messungen, Endoskopie, Thermografie und Drehmomentmessung. So können die Kosten für Instandhaltungsmaßnahmen gesenkt und die Verfügbarkeit von Windkraftanlagen erhöht werden.

Weiterführende Pressemitteilungen zu den oben genannten Themen können Sie der Online-Pressemappe von Schaeffler anlässlich der EWEA 2015 entnehmen.

Website Promotion

Schaeffler Technologies AG & Co. KG

Die Schaeffler Gruppe ist ein weltweit führender integrierter Automobil- und Industriezulieferer. Das Unternehmen steht für höchste Qualität, herausragende Technologie und ausgeprägte Innovationskraft. Mit Präzisionskomponenten und Systemen in Motor, Getriebe und Fahrwerk sowie Wälz- und Gleitlagerlösungen für eine Vielzahl von Industrieanwendungen leistet die Schaeffler Gruppe einen entscheidenden Beitrag für die "Mobilität für morgen". Im Jahr 2014 erwirtschaftete das Technologieunternehmen einen Umsatz von rund 12,1 Mrd. Euro. Mit rund 84.000 Mitarbeitern ist Schaeffler eines der weltweit größten Familienunternehmen und verfügt mit rund 170 Standorten in 50 Ländern über ein weltweites Netz aus Produktionsstandorten, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen und Vertriebsgesellschaften.

Die Sparte Industrie liefert über eine weltweit marktnahe Organisation und Anwendungsberatung Komponenten und Systeme für rund 60 verschiedene Industriebranchen. Das Portfolio reicht von millimetergroßen Miniaturlagern bis zu Großlagern mit einem Außendurchmesser von mehreren Metern.