10 Millionen Ketten für Stufenlose Getriebe (CVT) produziert

Produktionsjubiläum bei Schaeffler

Die CVT-Kette von Schaeffler ist ein Erfolgsprodukt. Die Technologie feierte 1999 in der sogenannten "Multitronic" im Audi A6 ihre Premiere. Mit 50 Stück pro Tag gestartet, laufen heute in Deutschland am Standort in Bühl über 6.000 Ketten pro Arbeitstag vom Band (PresseBox) ( Herzogenaurach, )
Die Entwicklung und Produktion der CVT-Kette ist für Schaeffler eine bereits lange währende Erfolgsgeschichte: Die Technologie feierte 1999 in der sogenannten „Multitronic“ im Audi A6 ihre Premiere. Mit 50 Stück pro Tag gestartet, laufen heute in Deutschland am Standort in Bühl über 6.000 Ketten pro Arbeitstag vom Band. Und die Zeichen stehen global betrachtet auf Wachstum

Die Laschenkette der Schaeffler-Marke LuK machte das CVT (Continously Variable Transmission) einst tauglich für hohe Drehmomente. Die Entwicklung bis zur Serienreife ist ein Beispiel für das umfassende Know-how, das Schaeffler seinen Kunden bietet. „Die exzellente Zusammenarbeit zwischen der Entwicklung und der Fertigung macht damals wie heute den entscheidenden Unterschied zum Vorteil unserer Kunden aus“, so Nobert Indlekofer, CEO Automotive Schaeffler AG, bei der Jubiläumsveranstaltung für die 10-millionste CVT-Kette. Auf die jeweiligen Anforderungen maßgeschneiderte Produktionsanlagen werden vom Bereich Sondermaschinenbau designt und auch angefertigt.

Best Perfomance Award

Diese operative Exzellenz wird von den Kunden positiv bewertet. In Mexico nahm Holger Ubben, Leiter Produktlinie CVT, kürzlich einen Award in der Kategorie „Best Performance“ entgegen. Verliehen wurde dieser von JATCO Mexico für den spontanen Kapazitätsaufbau in 2015 für das Getriebe CVT8. Durch den Sondermaschinenbau war man am Schaeffler-Standort Bühl in der Lage, extrem flexibel zu reagieren. „Entscheidend ist, den Fertigungsprozess in der Tiefe zu beherrschen und das haben wir hier einmal mehr bewiesen“, so Trudbert Kraus, Leiter Operations Unternehmensbereich Getriebesysteme.

Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Moderne Getriebe-Automatisierungskonzepte, wie sie Schaeffler bietet, leisten effiziente Dienste, weltweit mehr und mehr Autofahrer vom Fahren ohne Kupplungspedal zu überzeugen. Und für den Einsatz eines CVT spricht, dass der Motor durch die stufenlose Anpassung der Übersetzung ohne Zugkraftunterbrechung stets im verbrauchsgünstigsten Kennfeldbereich betrieben werden kann. „Für den Einsatz unserer Kette spricht, dass der Wirkungsgrad der Schaeffler-Kette dem der Produkte von Wettbewerbern überlegen ist“, erläutert Indlekofer. Demzufolge stark sind die Kundennachfragen aus der ganzen Welt: Im Schaeffler-Werk in Puebla/Mexico haben bereits Baumaßnahmen für die Kapazitätserweiterung begonnen, um ab Ende 2017 die Nachfrage lokal vor Ort bedienen zu können. Auch in China laufen Lokalisierungsaktivitäten auf Hochtouren, der Produktionsstart dort ist für September 2018 geplant.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.