Schaeffler ist innovationsstärkster Automobilzulieferer

Schaeffler mit AutomotiveINNOVATIONS Award durch PwC ausgezeichnet

Herzogenaurach, (PresseBox) - Die Idee von Schaeffler, das CVT-Getriebe zu hybridisieren, hat die Jury überzeugt: Das Center of Automotive Management und PricewaterhausCoopers kürten Schaeffler in der Kategorie „Antrieb“ zum innovativsten Automobilzulieferer. Matthias Zink, Automotive-CEO von Schaeffler, nahm den Preis in Frankfurt entgegen.

Schaeffler setzte sich beim AutomotiveINNOVATIONS Award, der seit 2012 durch das Center of Automotive Management (CAM) sowie die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) verliehen wird, in der Rubrik „Antrieb“ durch. Die Jury honorierte Schaefflers innovative Kombination eines CVT-Getriebes mit einer Hybrid-Funktion, das heißt einem integrierten E-Motor. Dieses zeichnet sich insbesondere durch geringe Energieverluste sowie eine äußerst kompakte Bauweise und damit verbunden einem erheblichen Bauraum- sowie Gewichtsvorteil aus.

Schaeffler Automotive-Vorstand Matthias Zink nahm die Trophäe bei der Preisverleihung in Frankfurt entgegen. Die Moderatorin, Journalistin und Fernsehmoderatorin Barbara Hahlweg, fragte nach: „Die stufenlose Automatik hat bislang mehr Freunde in Asien als in Europa – wird sich das mit dem Hybrid-CVT-Getriebe von Schaeffler jetzt ändern?“ Zink erläuterte die innovative Lösung im Detail: „Als Zulieferer sind wir gefordert, innovative Lösungen für die Mobilität für morgen zu denken und als Technologiepartner für unsere Kunden umzusetzen. Unsere Verbindung von Elektroantrieb und CVT-Automatikgetriebe ist eine vielversprechende und interessante technische Lösung für den zunehmenden Trend in Richtung Plug-in-Hybride. Unser Plug-in-Hybrid-Konzept auf CVT-Basis ist kompakt und ermöglicht wegen der geringen Energieverluste eine besonders große elektrische Reichweite sowie einen für stufenlose Antriebe typischen hohen Fahrkomfort.“ Diese Eigenschaften sind für Automobilhersteller und Autofahrer gleichermaßen wichtige Kriterien. Auch für zukünftige Trends wie dem autonomen Fahren bietet sich das Konzept an, denn die Stufenlosigkeit des Elektromotors harmoniert in idealer Weise mit dem stufenlosen Getriebe und bietet damit hohen Komfort. Und durch die hohe Systemleistung wird dem Wunsch des Kunden nach Fahrspaß Rechnung getragen.

Volumenmarkt verhilft Hybrid zum Durchbruch

Konzipiert ist das Plug-in-Hybrid-Konzept auf CVT-Basis von Schaeffler für Fahrzeuge des volumenstarken B- und C-Segments. „Für die flächendeckende Akzeptanz des Themas Hybrid ist die Bedienung dieser Segmente enorm wichtig“, erklärt Matthias Zink. Die weltweit schärfer werdenden gesetzlichen Bestimmungen erfordern ein Umdenken und auch das Annehmen neuer Lösungen vom Verbraucher.

Vielfältiges Bild bei den Zulieferern

In den Zulieferer-Kategorien des AutomotiveINNOVATIONS Awards wurden insgesamt 281 Einzelinnovationen von Zulieferern hinsichtlich ihrer technischen Zukunftsrelevanz und mit Rückmeldungen von Autoherstellern durch eine hochrangige Jury bewertet.
Felix Kuhnert, Leiter des Bereichs Automotive bei PwC betont: „Ohne die hohe Innovationskraft der Zulieferer sowohl im Bereich der Fahrzeugtechnik als auch bei Materialien und Prozessen wäre der rapide Fortschritt der Automobilindustrie nicht machbar. Insbesondere da sich die Automobilhersteller mit der Entwicklung neuer Geschäfts- und Vertriebsmodelle auseinandersetzen, kommt den Zulieferern eine immer wichtigere Rolle bei der Entwicklung und Herstellung der Fahrzeuge zu. Kreative Zulieferer mit proaktiver Vermarktung ihrer Ideen haben heute mehr Erfolgschancen als je zuvor.“ Professor Dr. Stefan Bratzel, Direktor des Center of Automotive Management, ergänzt: „Die Zulieferer könnten zu den Gewinnern der ‚großen Transformation‘ der Automobilindustrie werden. Sie werden nicht nur immer unersetzlicher bei der Entwicklung wegweisender Zukunftstechnologien, sondern erweitern auch ihr Kundenspektrum auf neue Player wie Google, Apple, Uber oder Baidu.“

Bildunterschrift: Schaeffler gestaltet die Mobilität für morgen: Das innovative Plug-in-Hybrid-Konzept auf CVT-Basis von Schaeffler wurde mit dem AutomotiveINNOVATIONS Award in der Kategorie Antrieb durch das Center of Automotive Management und PricewaterhouseCoopers ausgezeichnet. Matthias Zink, CEO Automotive Schaeffler AG, nahm die Trophäe in Frankfurt entgegen. V.l. Professor Dr. Stefan Bratzel, Direktor des Center of Automotive Management, Barbara Hahlweg, Moderatorin, Matthias Zink, CEO Automotive Schaeffler AG, Felix Kuhnert, Leiter des Bereichs Automotive bei PwC.

Website Promotion

Schaeffler AG

Die Schaeffler Gruppe ist ein global tätiger Automobil- und Industriezulieferer. Höchste Qualität, herausragende Technologie und ausgeprägte Innovationskraft sind die Basis für den anhaltenden Erfolg der Schaeffler Gruppe. Mit Präzisionskomponenten und Systemen in Motor, Getriebe und Fahrwerk sowie Wälz- und Gleitlagerlösungen für eine Vielzahl von Industrieanwendungen leistet die Schaeffler Gruppe bereits heute einen entscheidenden Beitrag für die "Mobilität für morgen". Im Jahr 2016 erwirtschaftete das Technologieunternehmen einen Umsatz von rund 13,3 Mrd. Euro. Mit rund 86.600 Mitarbeitern ist Schaeffler eines der weltweit größten Familienunternehmen und verfügt mit rund 170 Standorten in über 50 Ländern über ein weltweites Netz aus Produktionsstandorten, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen und Vertriebsgesellschaften.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.