PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 183211 (Schaeffler AG)
  • Schaeffler AG
  • Industriestraße 1-3
  • 91074 Herzogenaurach
  • http://www.schaeffler-group.com
  • Ansprechpartner
  • Gabriele Freitag
  • +49 (7223) 941-488

Schaeffler Gruppe mit zwei Produkten beim NoAE Innovations-wettbewerb erfolgreich

(PresseBox) (Würzburg / Herzogenaurach, ) Gleich mit zwei Produkten war die Schaeffler Gruppe Automotive beim Innovationswettbewerb des NoAE (Network of Automotive Excellence) beim Würzburger Automobilgipfel am 12. Juni erfolgreich: Sowohl für die wälzgelagerte Leichtbau Ausgleichswelle von INA als auch für die FAG Twin Tandem Radlager wurde die Unternehmensgruppe in der Kategorie "CO2-Reduzierung, Leichtbau und neue Materialien" für die Teilnahme an der Innovations Vernissage nominiert.

"Als Zulieferer sehen wir uns in der Pflicht, unseren Kunden aus der Automobilindustrie optimierte Produkte für den Antriebsstrang anzubieten, mit denen die ambitionierten Einsparziele bei Kraftstoff und CO2 erreicht werden können", kommentiert Dr. Peter Gutzmer, Geschäftsleitung Technische Produktentwicklung Schaeffler KG und stellvertretender Leiter Sparte Automotive Schaeffler Gruppe, den Erfolg. Auch die Jury hätte die Anstrengungen, die Schaeffler als internationaler Zulieferkonzern in dieser Richtung betreibe, mit den Nominierungen zu würdigen gewusst, so Gutzmer weiter.

Mit welchen weiteren "Innovativen Komponenten für den Antriebsstrang von morgen" die Schaeffler Gruppe Automotive die Effizienz in Systemen steigern möchte erläuterte Dr. Peter Gutzmer im Rahmen seines gleichlautenden Vortrags am ersten Tag des Automobilgipfels. Gutzmer unterstrich darin die Bedeutung der Effizienzsteigerung als Schlüssel zu weniger Kraftstoffverbrauch und Emissionen. Er beschrieb das Produktportfolio der Schaeffler Gruppe, die zum Beispiel mit Konzepten zu vollvariablen hydraulische Ventiltrieben im Motor ebenso wie mit leistungsstarken Doppelkupplungssystemen im Getriebe Beiträge zur wirtschaftlichem Verbrauch leistet.

Der NoAE Innovations-Wettbewerb wurde erstmals 2007, allerdings als Non-Automotive-Wettbewerb, durchgeführt. Die Schaeffler Gruppe hat sich in 2008, in dem der Wettbewerb erneut unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie Michael Glos, steht, zum ersten Mal beteiligt. Aus mehr als 100 Einsendungen wurden 30 Produkte nominiert, die bei der Innovations-Vernissage einem fachkundigen Publikum aus der Automobil- und Zulieferbranche vorgestellt werden.

Die für die Innovations-Vernissage nominierten Produkt der Schaeffler Gruppe in Kürze:

a) Massereduzierte Leichtbau Ausgleichswelle Der Ersatz der konventionellen Gleit- durch Wälzlager an der Ausgleichswelle reduziert die Reibung und erlaubt eine konsequente Optimierung der Massenverteilung an diesen Wellen: So ist eine Verringerung der Masse von um 20 bis zu über 40% denkbar, was bei einem 4-Zylinder-Motor bis zu 1 kg ausmachen kann. Neben der damit einhergehenden Minimierung der Drehträgheit der Welle, die bei der Auslegung des Teilantriebsstranges genutzt wird und verringerte Geräuschentwicklung zur Folge hat, wird darüber hinaus die Versorgung des Lagers mit Ölnebel verbessert, so dass häufig auf eine Druckölversorgung verzichtet werden kann. In der Folge dieser Maßahmen ergibt sich eine Kraftstoffeinsparung von bis zu 2%.

b) die FAG Twin Tandem Radlager Das Konzept des "Twin Tandem"-Radlagers basiert auf der Substitution der Kegelrollenreihen durch jeweils zwei Kugellagerreihen. Dadurch entsteht aus einem 2- reihigen Kegelrollenlager ein 4-reihiges Kugellager. Der Ersatz des Linienkontaktes der Kegelrollen durch die Punktkontakte der Kugeln sowie der Entfall der Bordreibung reduzieren die Lagerreibung entscheidend. Gleichzeitig wird eine erhöhte Kurvensteifigkeit im Vergleich zum Kegelrollenlager erreicht.

Dieses neuartige Radlager ist insbesondere für den Einsatz in Transportern, Sport- Utility-Vehicles (SUV) und Light-Trucks geeignet. Diese Fahrzeugklassen zeichnen sich durch hohe Achslasten aus und sind traditionell mit Radlagern in Kegelrollen-Bauweise ausgestattet. Der Einsatz der "Twin Tandem"-Lager ist auch in anderen Fahrzeugtypen möglich.

Im Durchschnitt ist durch die Verwendung der Twin Tandem Radlager eine Kraftstoffersparnis von ca. 1,5 % je Fahrzeug realisierbar.

Schaeffler AG

Mit 66.000 Mitarbeitern an weltweit mehr als 180 Standorten und einem Gruppenumsatz von rund 8,9 Mrd. Euro (GJ 2007) zählt die Schaeffler Gruppe zu den weltweit führenden Wälzlagerherstellern und Automobilzulieferern. Zum Unternehmensverbund gehören die Schaeffler KG, Hauptsitz Herzogenaurach, mit den Marken INA und FAG sowie die LuK-Gruppe, Stammhaus Bühl/Baden.