Dauerhaltbarkeit dank Labyrinth gegen Schmutz und Wasser

"CoRX"- und "Twin-Ax"-Lager ergänzen das umfangreiche Schaeffler-Produktportfolio

Herzogenaurach, (PresseBox) - Wie passen die Begriffe Labyrinth und Antriebswelle zusammen? Die Antwort darauf bieten die neuen Rillenkugellager „CorRX“ und „Twin-Ax“ für Pkw-Antriebswellen der Schaeffler-Marke FAG. Sie bieten Dauerhaltbarkeit auch unter Extrembedingungen. Der Clou der Produkte: Zwei geschickt ineinander verknüpfte Dichtringe, die es Schmutz und Wasser unmöglich machen, ins Innere des Lagers vorzudringen.

Gleich ob frontgetriebener Kleinwagen oder große Limousine, Kleintransporter oder geländegängiger SUV; Rillenkugellager finden sich an Antriebswellen vieler Fahrzeuge. Je nach Einsatzgebiet sind diese Lager oft härtesten Bedingungen ausgesetzt: Schmutz und Wasser können bis ins Innere des Lagers vordringen und Schäden verursachen. Damit machen jetzt die Antriebswellen-Lager aus dem Haus Schaeffler Schluss. „CoRX“ und „Twin-Ax“ heißen die neuen Rillenkugellager für Pkw-Antriebswellen, bei denen ein Labyrinth-System verhindert, dass Kontamination ins Lagerinnere vordringt. Das Besondere des Systems sind zwei speziell geformte Dichtringe.

„CoRX“ und „Twin-Ax“: Höchste Dichtwirkung bei geringerem Reibmoment

Gegenüber dem bekannten „Seal-Slinger+Ax“-Rillenkugellager handelt es sich bei „CoRX“ und „Twin-Ax“ um Kassettendichtungen. Während der Dichtring von „CoRX“ über eine Axial- und Radialdichtung verfügt, laufen bei „Twin-Ax“ zwei Axiallippen auf rostfreiem Edelstahl. Der äußere Dichtring ist staub- und wasserabweisend. Eine dritte Dichtlippe mit geringer Überdeckung sorgt bei beiden dafür, dass das Schmierfett im Inneren des Lagers verbleibt. Dadurch konnte auch der Verschleißschutz nochmal verbessert werden. Dank der Optimierung des Dichtlippenkontakts ließ sich zudem das Reibmoment im Lager minimieren. Damit ist das Bauteil auch ideal für den Einbau in Antriebswellen mit hoher Drehzahl. Die Anwendungsmöglichkeiten von „CoRX“ und „Twin-Ax“ sind vielfältig: Sie können sowohl als Kardanwellenlager als auch Seitenwellenlager eingebaut werden und bedürfen – je nach Kundenwunsch – keiner weiteren zusätzlich verbauten Dichtungen.

Rillenkugellager von FAG: Passgenaue Komponenten aus einer Hand

Seit Jahrzehnten liefert Schaeffler maßgeschneiderte Lösungen für den gesamten Antriebsstrang. Rillenkugellager der Schaeffler-Marke FAG sind dabei die perfekte Antwort auf die Anforderungen in puncto niedrigem Reibmoment, höchster Dichtwirkung und maximaler Robustheit gegen Verkippung. Ein weiteres Beispiel dafür ist das etablierte „Single Contact“-Lager. Dies läuft wegen seines optimierten Kontakts zwischen Innen- und Außenring besonders reibungsarm und lässt sich ideal als Kardanwellenstützlager oder Seitenwellenlager in den Antriebsstrang integrieren. Eine Alternative dafür ist das „2-Point-Contact“-Lager. Dies haben die Schaeffler-Ingenieure im Hinblick auf maximalen Schutz gegen Verkippung entwickelt. Ergänzt wird das Schaeffler-Produktportfolio durch die „Seal-Slinger“-Lager. Ausgerüstet mit zwei Dichtringen ist ihre Dichtwirkung signifikant erhöht. Das neue „Seal-Slinger+Ax“-Lager mit den labyrinthartig geformten Dichtringen markiert ab sofort die Spitze der umfangreiche Produktfamilie.

Website Promotion

Schaeffler AG

Die Schaeffler Gruppe ist ein global tätiger Automobil- und Industriezulieferer. Höchste Qualität, herausragende Technologie und ausgeprägte Innovationskraft sind die Basis für den anhaltenden Erfolg der Schaeffler Gruppe. Mit Präzisionskomponenten und Systemen in Motor, Getriebe und Fahrwerk sowie Wälz- und Gleitlagerlösungen für eine Vielzahl von Industrieanwendungen leistet die Schaeffler Gruppe bereits heute einen entscheidenden Beitrag für die "Mobilität für morgen". Im Jahr 2016 erwirtschaftete das Technologieunternehmen einen Umsatz von rund 13,3 Mrd. Euro. Mit rund 86.600 Mitarbeitern ist Schaeffler eines der weltweit größten Familienunternehmen und verfügt mit rund 170 Standorten in über 50 Ländern über ein weltweites Netz aus Produktionsstandorten, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen und Vertriebsgesellschaften.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Fahrzeugbau / Automotive":

1,7 Millionen Industrie-Roboter erneuern Fabriken weltweit bis 2020

Bis 2020 wer­den mehr als 1,7 Mil­lio­nen neue In­du­s­trie-Ro­bo­ter in den Fa­bri­ken der Welt in­stal­liert. Die Ro­bo­tik-Bran­che in Asi­en ver­zeich­net da­bei ak­tu­ell das stärks­te Wachs­tum – an­ge­führt von Chi­na als Welt­markt­füh­rer. Im Jahr 2017 sind die Ro­bo­ter­in­stal­la­tio­nen in der Re­gi­on Asi­en-Aus­tra­li­en vor­aus­sicht­lich um 21 Pro­zent ge­s­tie­gen, in Nord- und Süda­me­ri­ka um 16 Pro­zent und in Eu­ro­pa um acht Pro­zent. Das sind Er­geb­nis­se aus dem World-Ro­botics-Re­port 2017, der von der In­ter­na­tio­nal Fe­de­ra­ti­on of Ro­botics (IFR) ver­öf­f­ent­licht wur­de.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.