Ausgezeichnete Polygon-Scanner-Technologie

Das Management-Team von Next Scan Technology erhält den EPIC Phoenix Award 2017

(PresseBox) (Evergem, Belgien, ) Next Scan Technology, Polygon-Scanner-Experte und Schwesterunternehmen der SCANLAB GmbH, wird mit dem begehrten EPIC Phoenix Award 2017 für vorbildliches Unternehmertum in der Photonik-Branche ausgezeichnet. Das European Photonics Industry Consortium (EPIC) kürte letzte Woche auf seiner Jahresversammlung im niederländischen Eindhoven das Führungsteam von Next Scan Technology als Gewinner des Awards.

EPIC ist ein Industriekonsortium das die nachhaltige Entwicklung von Organisationen im europäischen Photonikumfeld fördert. Seine Mitgliedsunternehmen umfassen die gesamte Wertschöpfungskette von LED-Lichttechnik über Photovoltaik, integrierte Schaltungen, optische Komponenten und Laser bis hin zu Bildsensoren für Displays und Projektoren, Glasfaser- und andere photonische Technologien.

Das Konsortium verleiht jährlich den EPIC Phoenix Award an ein Unternehmen, das erfolgreich durch Hartnäckigkeit und Unternehmertum die Herausforderungen des Marktes und der Industrie gemeistert hat. Der EPIC Phoenix Award soll als Symbol für die täglich wechselnden Anforderungen an Unternehmer – und die Anstrengungen, die das mit sich bringt – verstanden werden. Dieses Jahr ging die Auszeichnung an das Führungs- und Gründerteam des belgischen Unternehmens Next Scan Technology. Die breite Polygon-Scanner-Produktpalette der Firma ermöglicht anspruchsvolle Materialbearbeitungs-Anwendungen mit Ultrakurzpuls-(UKP)-Lasern.

„Ronny De Loor und ich sind stolz auf den Erhalt des EPIC Phoenix Awards. Für uns ist es Anerkennung und Ehre zugleich von den erfahrenen Entrepreneurs der europäischen Photonikindustrie ausgewählt worden zu sein. Seit der Gründung haben wir an die Chance geglaubt, noch unerforschte Bereiche in der Lasermaterialbearbeitung zu erschließen. Nachdem der richtige Zeitpunkt für die Weiterentwicklung von Technologien entscheidend ist, glauben wir an das gemeinsame Wachstum mit unserem Partner SCANLAB, um zukünftige Märkte zu erschließen und einen echten Beitrag in der EPIC Community zu leisten.“ kommentiert Lars Penning, Geschäftsführer und Mitgründer von Next Scan Technology die Preisverleihung.

Über Next Scan Technology:
Im Jahr 2009 wurde deutlich, dass Hochleistungslaser und sehr hohe Scan-Geschwindigkeiten notwendig sein würden, um Ultra-Kurzpuls-Laser-Mikrobearbeitung wirtschaftlich zu machen. Das Management des niederländisch/belgischen Start-Ups Next Scan Technology (NST) erkannte, dass eine in anspruchsvollen Industriezweigen, wie Hochleistungslaserdrucker, breit eingesetzte Technologie auf den neuen Laser-Materialbearbeitungsmarkt übertragen werden könnte.
Auf der Messe Laser World of Photonics 2011 in München hat NST als erstes Unternehmen ein Polygon-Scanner-System vorgestellt, das mit Ultrakurzpuls-Lasern kompatibel war. Von 2013 bis 2015 wurden alle Geschäftsaktivitäten erweitert und an den neuen Standort in Evergem, Belgien, verlagert. Seit Ende 2015 ist NST Teil der SCANLAB Gruppe.

Website Promotion

SCANLAB GmbH

Die SCANLAB GmbH ist mit über 20.000 produzierten Systemen jährlich der weltweit führende und unabhängige OEM-Hersteller von Scan-Lösungen zum Ablenken und Positionieren von Laserstrahlen in drei Dimensionen. Die besonders schnellen und präzisen Hochleistungs-Galvanometer-Scanner, Scan-Köpfe und Scan-Systeme werden zur industriellen Materialbearbeitung, in der Elektronik-, Lebensmittel- und Getränkeindustrie sowie in der Bio- und Medizintechnik eingesetzt.
Seit mehr als 25 Jahren sichert SCANLAB seinen internationalen Technologievorsprung durch zukunftsweisende Entwicklungen in den Bereichen Elektronik, Mechanik, Optik und Software sowie höchste Qualitätsstandards.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.