Stollberg erweitert die Produktionskapazität

Neuer Sprühturm für Gießpulvergranulat in China

Der neue Sprühturm für Gießpulvergranulat liefert jährlich 15.000 Tonnen.
(PresseBox) ( Quingdao, China, )
Im Juli nahm die chinesische Niederlassung des Koreanischen Stollberg & Samil Joint Venture ihren dritten Sprühturm für Gießpulvergranulat im Werk Qingdao in Shandong in Betrieb. Die Stollberg Division betreibt jetzt insgesamt 13 Sprühtürme auf der Welt.

Nach einer Bauzeit von drei Monaten hat Stollberg erfolgreich die Testphase des neuen Sprühturms beendet und Ende August – früher als geplant – mit der Produktion begonnen. Der neue Sprühturm des Stollberg & Samil Joint Ventures, eines Mitgliedes der griechischen S&B Industrial Minerals Gruppe, arbeitet jetzt mit der geplanten Kapazität von 15.000 t pro Jahr.

Die Investition wurde getätigt, um den steigenden Bedarf der Kunden in der Region zu erfüllen, wettbewerbsfähig zu bleiben und die Technologieführerschaft von Stollberg auszubauen.

Mit dem Bau des Sprühturms erhöht Qingdao Stollberg & Samil die Kapazität von 20.000 auf über 35.000 t Granulat pro Jahr.

Die große Nachfrage nach granulatförmigem Gießpulver beruht nicht nur auf dem weltweiten Boom der Stahlindustrie: Der Schlüsselfaktor ist die Umweltfreundlichkeit des Granulats. Im Gegensatz zu Pulver lässt es sich an Stranggießanlagen staubfrei fördern und lagern. Ein weiterer klarer Vorteil ist, dass die Granulate mit einem Flux-Feeder automatisch auf die Oberfläche des flüssigen Stahls aufgegeben werden können. Das verbessert die Prozess-Sicherheit und führt zu gleichmäßig guter Qualität. Aus diesem Grund wechseln mehr und mehr Kunden von Pulver- zu Granulatprodukten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.