US-Modekette Aéropostale sorgt mit SAS für volle Regale ohne volle Lager

SAS Size Optimization zeigt, wie viele Kleidungsstücke in welchen Größen in den einzelnen Filialen benötigt werden

(PresseBox) ( Heidelberg, )
Welche Kollektion wird zum Verkaufshit? In welchen Größen werden die Kunden die einzelnen Kleidungsstücke hauptsächlich nachfragen? Und wie können alle Filialen optimal mit den passenden Produkten beliefert werden? Um solche Fragen zuverlässig für jeden einzelnen seiner über 900 Läden zu beantworten, hat sich der US- Bekleidungshändler Aéropostale jetzt für SAS Size Optimization entschieden. Das Unternehmen nutzt zudem bereits seit Längerem eine andere Analytics-Lösung von SAS, einem der weltgrößten Softwarehersteller: Aéropostale prognostiziert mit SAS Merchandise Allocation die Kundennachfrage, um die richtige Menge an Hosen, Mäntel und Pullover in den einzelnen Läden vorhalten zu können. Mit großem Erfolg: Das Unternehmen hat im letzten Jahr mit SAS seinen Umsatz flächenbereinigt um zwölf Prozent gesteigert – im Vorjahr lag das Wachstum bei nur zehn Prozent. Dass das kein Einzelfall ist, belegte jüngst eine Studie des Babson College, die im Einsatz von analytischen Werkzeugen für die gesamte Handelsbranche weltweit erhebliche Optimierungspotenziale identifiziert hat.

SAS Size Optimization besteht aus zwei Komponenten: SAS Size Profiling erstellt automatisch filialspezifische Profile der nachgefragten Kleidergrößen – aufgeschlüsselt unter anderem nach Abteilungen, Produktkategorien oder -farben. So können Einzelhändler den Größenbedarf für jedes einzelne Produkt zuverlässig vorhersagen. SAS Pack Optimization ermittelt die ideale Zusammenstellung der jeweiligen Lieferungen. Dabei berücksichtigt die Lösung sogar Kombinationen aus mehreren Größen und Einzelgrößen, um die individuellen Größen-Anforderungen der einzelnen Filialen über mehrere Lieferungen hinweg optimal zu erfüllen. "Wir werden SAS Size Optimization nutzen, um zum einen genauere Bestellungen bei unseren Lieferanten abzugeben und zum anderen eine bessere Verteilung der Waren an unsere Läden auf SKU-Ebene zu erreichen", sagt Barbara Pindar, Senior Vice President of Planning and Allocation bei Aéropostale.

Mit SAS Merchandise Allocation können Einzelhändler der Kundennachfrage bestmöglich gerecht werden, indem sie dafür sorgen, dass die richtigen Produkte in den richtigen Läden verfügbar sind. Die Lösung bezieht bei den Analysen neben dem Kundenbedarf auch Mode- und Saisontrends und filial-, channel- und standortspezifische Faktoren ein. So sind Retailer in der Lage, eine optimale Verteilung der Waren auf Filialebene vorzunehmen, durch die Automatisierung der Prozesse ihre Produktivität zu steigern und ihre Distributionskosten zu senken. "Mit SAS Merchandise Allocation können wir die Genauigkeit bei der Verteilung der Waren verbessern. So stellen wir sicher, dass die Kunden jederzeit die gewünschten Kleidungsstücke in der bevorzugten Farbe bekommen", erklärt Pindar.

circa 2.800 Zeichen


Über Aéropostale
Aéropostale ist ein Einzelhandelsunternehmen, das sich auf hochwertige, modische Casual-Kleidung und Accessoires für 7- bis 17-Jährige spezialisiert hat. Die Produkte von Aéropostale sind nur in den Läden des Unternehmens sowie im Internet erhältlich. Das Unternehmen führt zurzeit 900 Filialen in den USA und 39 Filialen in Kanada.
Weitere Informationen unter www.aeropostale.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.