SAP und CA vermarkten Performance-Management-Lösung gemeinsam

Web-Applikationen und -Services effizient einsetzen und verwalten

(PresseBox) ( Bangalore / Walldorf / Islandia, )
SAP und CA, ein führender Anbieter von IT-Managementsoftware, werden künftig die Lösung "CA Wily Introscope" im Rahmen einer globalen Reseller-Vereinbarung gemeinsam vermarkten. Die Lösung zur Optimierung der Unternehmensleistung ist ab sofort weltweit erhältlich und wird von SAP unter dem Namen "SAP Extended Diagnostics by CA Wily" vertrieben. Die gemeinsam angebotene Softwarelösung unterstützt Unternehmen, ihre Web-Anwendungen und Web Services effizient einzusetzen, zu verwalten und sie somit optimal an die Geschäftsanforderungen anpassen zu können. Die Vertriebsvereinbarung gaben beide Unternehmen anlässlich der SAP TechEd 2008 bekannt, die derzeit im indischen Bangalore stattfindet.

"CA Wily Introscope ist ein Java-basiertes Monitoring-Werkzeug, das auf einen Blick detaillierte Informationen über die Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit von SAP-Anwendungen in verteilten Systemen liefert", erklärt Chuck Neal, Senior SAP Basis Analyst bei der Dow Corning Corporation. "Die Anwendung lässt sich schnell installieren, ist einfach zu bedienen und ermöglicht eine umgehende sowie präzise Fehleranalyse."

Komplexe Web-Anwendungen und Systemumgebungen, die auf einer SOA basieren, sind zunehmend schwieriger zu verwalten, so dass die Fehlerbehebung extrem zeitaufwändig und teuer werden kann. Tritt ein Fehler in der Produktivumgebung auf, identifiziert SAP Extended Diagnostics die verursachende Infrastrukturkomponente, um die Leistungsbeeinträchtigung der IT schnell zu beheben zu können. So können Unternehmen unnötige Entwicklungsausgaben zur Fehlerbeseitigung vermeiden, dem Vertrauensverlust in die IT vorbeugen sowie die betroffene Geschäftseinheit vor Umsatzausfall und unzufriedenen Kunden schützen.

Mit der Performance-Management-Lösung SAP Extended Diagnostics können Unternehmen Leistungsengpässe frühzeitig identifizieren, Systemausfälle verhindern und so vereinbarte Service Level besser einhalten. Darüber hinaus ermöglicht sie einen optimierten Einsatz von IT-Ressourcen und sorgt für niedrige Betriebskosten webbasierter Anwendungen. Die Lösung ergänzt die Technologieplattform SAP NetWeaver, indem sie Komponenten einer serviceorientierten Architektur (SOA), wie zum Beispiel Web-Applikationen auf Basis von Java- und .NET-Technologien, Application-Server oder Portale, überwacht.

In Verbindung mit SAP NetWeaver können Unternehmen die Leistung von unternehmenskritischen Web-Applikationen in großen, verteilten SOA- und Virtualisierungsumgebungen leichter verwalten. SAP Extended Diagnostics wird als Teil des SAP Solution Manager bereitgestellt, so dass SAP-Kunden CA Wily Introscope für eigenentwickelte als auch für SAP-Anwendungen nutzen können. Mehr als 1.500 SAP-Kunden haben CA Wily Intrascope vom SAP Service Marketplace heruntergeladen und profitieren bereits von der langjährigen Partnerschaft zwischen CA und SAP.

"Unternehmen wollen sicher sein, dass sie unternehmenskritische Web-Applikationen und Web Services über die Technologieplattform SAP NetWeaver Plattform steuern können", erläutert Chris Cook, Corporate Senior Vice President und General Manager der Application Performance Management Unit bei CA. "Mit CA Wily Introscope können sie ein Performance Management sicherstellen, das ihre Geschäftsanforderungen optimal unterstützt und die Einhaltung ihrer Service Levels umfassend gewährleistet."

"SAP Extended Diagnostics by CA Wily ist eine robuste Plattform für die Implementierung Web- und SOA-basierter Applikationen", kommentiert Singh Mecker, Senior Vice President Global Ecosystem and Partner Group bei SAP. "Das neue Angebot unterstreicht unsere Bestrebungen, gemeinsam mit dem SAP-Ecosystem integrierte Lösungen für Unternehmen bereitzustellen und ihre IT-Anforderungen so umfassend unterstützen zu können."

Informationen zu CA
CA ist der weltweit führende unabhängige Anbieter von IT-Management-Software. Mit CAs Vision des Enterprise IT Managements (EITM) sowie umfassender Expertise können Unternehmen ihre IT effektiver steuern, verwalten und sichern und so ihre Leistungsfähigkeit optimieren und Wettbewerbsvorteile ausbauen. Weitere Informationen unter www.ca.com/de.

SAP TechEd 2008
Die SAP TechEd richtet sich an Kunden, Partner, Entwickler und Berater und dient dem Austausch über Zukunftsstrategien für Geschäftsprozesse und IT-Landschaften auf Basis von Service-oriented Architectures (SOA). Im zwölften Jahr bietet diese wichtigste SAP-Veranstaltung für die Entwickler-Community wieder über 1.000 Stunden an Präsentationen und Workshops. Erwartet werden insgesamt mehr als 16.000 Teilnehmer. Die SAP TechEd 2008 Konferenzen fanden im September in Las Vegas, USA, im Oktober in Berlin und im November in Shanghai, China statt. Die letzte TechEd-Konferenz dieses Jahres findet vom 12.-14. November 2008 im indischen Bangalore statt. Weitere Informationen unter: http://www.sapteched.com

Multimedia-Inhalte zu SAP
Webcasts, Pressemitteilungen, Roundtable-Gespräche, Keynote-Präsentationen sowie Podcasts von der SAP TechEd 2008 sind zugänglich über den virtuellen Newsroom der Veranstaltung unter www.sapteched.com/.... Multimedia-Angebote von SAP sind über www.sap-tv.com/de erhältlich. Es besteht die Möglichkeit, SAP-Videoangebote in eigene Webinhalte einzubinden, über E-Mail-Links bereitzustellen sowie RSS-Feeds von SAP TV zu abonnieren. SAP-Videos und TV-Schnittmaterial können elektronisch abgerufen oder, für Medien kostenfrei, auf Band bestellt werden; Registrierung und Vorschau unter www.thenewsmarket.com/sap
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.