SAP bringt Kunden mit Partnern in die Cloud

(PresseBox) ( Orlando, Florida, )
SAP kündigt heute das Projekt „Embrace“ an, eine Kooperation mit Microsoft Azure, Amazon Web Services (AWS), Google Cloud sowie Global Strategic Service Partners (GSSPs).

Embrace ermöglicht den branchenbezogenen Umstieg auf SAP S/4HANA in die Cloud, indem es die erforderliche Plattform, Software, Services und Infrastruktur von SAP sowie den passenden Hyperscaler- und Servicepartner vorschlägt.

Den Wechsel zu SAP S/4HANA in der Cloud sollen bewährte Lösungswege, Referenzarchitekturen und der einfache Zugriff auf grundlegende Technologie-Services erleichtern, so dass Kunden die besten Geschäftsergebnisse erzielen können. Über die Partnerschaft mit Hyperscalern und GSSPs als Teil des Programms möchte SAP seinen Kunden ein einheitliches Konzept für den Übergang und die Entwicklung zu einem intelligenten Unternehmen anbieten.

„Unsere Kunden haben klare Erwartungen durch den Wechsel in die Cloud – und dazu gehören betriebliche Exzellenz und Innovation“, sagt Jennifer Morgan, President Cloud Business Group und Mitglied des SAP-Vorstands. „In Zusammenarbeit mit den Hyperscalern und Global Strategic Service Partnern sind wir in der einzigartigen Lage, den Weg unserer Kunden hin zum intelligenten Unternehmen zu gestalten.“ 

Zu den geplanten Kundenvorteilen gehören kürzere Vertragsverhandlungen, ein teamorientierter Ansatz und schnellere Implementierungen mit professionellem Risikomanagement.

„Embrace“ soll folgende Bestandteile zusammenführen:
  • Lösung: eine Reihe grundlegender Services auf Basis der SAP Cloud Platform, um die Integration, Orchestrierung und Erweiterung von SAP-Systemen und Anwendungen von Drittanbietern zu ermöglichen, die in der Cloud oder on premise laufen.
  • Referenzarchitektur: ein gemeinsam entwickelter technischer Bauplan, der alle erforderlichen SAP- und Hyperscaler-Komponenten für den Betrieb der Kundenanwendungen enthält.
  • Bewährte Fahrpläne: eine gemeinsam erstellte und bewährte Roadmap für SAP S/4 HANA mit Branchenbezug – erstellt mit Hyperscalern und globalen strategischen Servicepartnern.
  • Neue SAP-MaxAttention- und SAP-ActiveAttention-Services: neue Services für Kunden, die eine Cloud- oder Hybridinfrastruktur auf einem Hyperscaler betreiben.
Erfahren Sie mehr über Microsoft, AWS und Google. Für weitere Informationen lesen Sie bitte „Embracing the Hyperscalers – your fast lane to becoming an Intelligent Enterprise in the Cloud“.

Topolytics aus Schottland gewinnt Wettbewerb "Circular Economy 2030"

Michael Groves, CEO und Gründer von Topolytics, hat den Wettbewerb Circular Economy 2030 gewonnen. Dies gaben SAP und Google Cloud heute bekannt. Der Preis zeichnet soziales Unternehmertum für eine nachhaltige Zukunft aus.

SAP und Google Cloud haben den Wettbewerb auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos Anfang des Jahres ins Leben gerufen. Beide Unternehmen sehen sich in der Verantwortung, das Ziel 12 für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen für verantwortungsvollen Konsum und Produktion zu erfüllen.

Beide Unternehmen wollen Sozialunternehmer mit ihren Technologien weltweit motivieren, leidenschaftlich globale Probleme anzugehen. Insgesamt gingen Bewerbungen von mehr als 250 Teilnehmer aus über 50 Ländern ein. Die Konzepte der fünf Finalisten reichten von einer besseren Entsorgung von Lebensmittelabfällen, Bekämpfung von Hunger, Rückverfolgung von Batterien zur Wiederverwertung, Recycling von Stoffresten bis hin zur Förderung von Farmen im ländlichen Kenia.

Der Gewinner Topolytics, ein Daten- und Analyseunternehmen, bietet eine Metadatenbank für Industrie- und Gewerbeabfälle an. Das Unternehmen nutzt Kartenmaterial, Sensoren und Analysen für eine Datenbank, die Entstehung, Wege und Entsorgung von Müll aufzeichnet. Der Preis umfasst finanzielle Mittel in Höhe von 100.000 US-Dollar, ein Google Cloud für Startups: Surge Package (enthält 100.000 US-Dollar in Google Cloud Credits), Zugang zu SAP-Produkten, Mentorenschaft und Google Cloud for Startups Bootcamp.

„Ich freue mich sehr, dass Topolytics die CE2030 Challenge von SAP und Google Cloud gewonnen hat“, sagt Michael Groves, CEO von Topolytics. „Unsere Motivation und Spitzentechnologie ergänzen sich perfekt mit diesen Großkonzernen aus dem Technologiesektor.“

Weitere Presseinformationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @SAPdach.

SAPPHIRE NOW Bahnbrechende Innovationen und Kundenorientierung, 7. bis 9. Mai 2019, Orlando, Florida (USA)

Die SAP-Kundenkonferenz SAPPHIRE NOW feiert ihr 30-jähriges Jubiläum. Auf der Veranstaltung veranschaulichen hochkarätige Kunden, Topmanager sowie SAP-Experten und ­Partner, wie sich das intelligente Unternehmen verwirklichen lässt. Teilnehmer erhalten einen Einblick in Erfolgsprodukte wie die Datenplattform SAP HANA, SAP S/4HANA und die Suite SAP C/4HANA, Produkte, die mit der Übernahme von Qualtrics kürzlich erworben wurden, und neue Partnerschaften. Im Mittelpunkt stehen in diesem Jahr wegweisende Innovationen, zahlreiche Anwenderberichte, maßgeschneiderte Schulungen und umfassende praktische Hilfestellung für den Erfolg in der heutigen Erlebniswirtschaft. Auf dem Programm stehen Vorträge von über 720 Referenten unserer Kunden. Dazu zählen unter anderem Tapestry, VINCI Energies, Topcon, Uber Freight, Verizon, NHL, American Airlines, die San Francisco 49ers und die Daimler AG. Es werden mehr als 22.000 Besucher erwartet. Folgen Sie der Veranstaltung auf Twitter unter @SAPPHIRENOW.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.