SAP Hauptversammlung erfolgreich in virtueller Form durchgeführt - Aktionäre bestätigen Anhebung der Dividende auf 1,58 Euro

(PresseBox) ( Walldorf, )
Die Hauptversammlung der SAP SE hat heute allen Vorschlägen der Verwaltung zugestimmt. Wegen der Corona-Pandemie fand die Hauptversammlung zum ersten Mal als rein virtuelle Veranstaltung statt. 6.100 Menschen haben die Veranstaltung online verfolgt.

Für das Geschäftsjahr 2019 erhalten die Aktionäre der SAP eine Dividende in Höhe von 1,58 Euro je Aktie (Vorjahr: 1,50 Euro). Die Gesamtausschüttung an die Aktionäre beträgt damit 1,86 Mrd. Euro. Die Auszahlung der Dividende erfolgt voraussichtlich ab dem 26. Mai 2020. Die Aktionäre haben Vorstand und Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2019 entlastet.

Die Hauptversammlung hat ferner die in 2020 auslaufenden Genehmigten Kapitalia verlängert. Damit werden nahezu gleichlautende Beschlüsse aus den Jahren 2010 und 2015, die nicht in Anspruch genommen worden waren, ersetzt und die Möglichkeit einer Kapitalerhöhung wird bis ins Jahr 2025 verlängert.

Mit einer Zustimmung von 78% hat die Hauptversammlung auch den Vorschlag für das überarbeitete System der Vorstandsvergütung angenommen. Dieses verknüft erstmalig erfolgreiches Handeln im Bezug auf die Nachhaltigkeit des Unternehmens mit der Vergütung des Vorstands.

Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen Tatsachen darstellen, sind vorausschauende Aussagen wie im US-amerikanischen „Private Securities Litigation Reform Act“ von 1995 festgelegt. Wörter wie „vorhersagen“, „glauben“, „schätzen“, „erwarten“, „voraussagen“, „beabsichtigen“, „planen“, „davon ausgehen“, „können“, „sollten“, „werden“ sowie ähnliche Begriffe in Bezug auf SAP sollen solche vorausschauenden Aussagen kennzeichnen. SAP übernimmt keine Verpflichtung gegenüber der Öffentlichkeit, vorausschauende Aussagen zu aktualisieren oder zu korrigieren. Sämtliche vorausschauenden Aussagen unterliegen unterschiedlichen Risiken und Unsicherheiten, durch die die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen können. Auf die Faktoren, die das zukünftige finanzielle Abschneiden von SAP beeinflussen könnten, wird ausführlicher in den bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) hinterlegten Unterlagen eingegangen, unter anderem im letzten Jahresbericht Form 20-F. Die vorausschauenden Aussagen geben die Sicht zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie getätigt wurden. Dem Leser wird empfohlen, diesen Aussagen kein unangemessen hohes Vertrauen zu schenken.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.