PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 181865 (SAP AG)
  • SAP AG
  • Hasso-Plattner-Ring 7
  • 69190 Walldorf
  • http://www.sap.com/
  • Ansprechpartner
  • +49 (6227) 747474

Damit kann die Versicherungswirtschaft rechnen: SAP und WGV legen Grundstein für strategische Partnerschaft

SAP und die IT-Tochter der WGV planen Zusammenarbeit bezüglich einer SAP-basierten Softwarelösung für den nationalen und internationalen Versicherungsmarkt

(PresseBox) (Leipzig, Walldorf und Stuttgart, ) Die SAP Deutschland und die WGV Versicherungsgruppe (WGV) werden künftig im Rahmen einer strategischen Partnerschaft das Software-Angebot der SAP für die Versicherungswirtschaft erweitern. Dieses gaben beide Unternehmen heute anlässlich des internationalen SAP-Kongresses für Versicherer in Leipzig bekannt. Außerdem plant die WGV mit Unterstützung ihrer IT-Tochter WGV Informatik und Media GmbH eine Variante von SAP for Insurance, bei der die Lösung mit Best Practice Geschäftsprozessen erweitert und mit Funktionalitäten und Modulen für bestimmte Versicherungsbereiche ergänzt werden soll. Weiterhin wird beabsichtigt, dass die SAP die WGV Informatik und Media GmbH bei der Integration dieses so genannten Add-Ons im Rahmen einer möglichen Entwicklungskooperation unterstützt. Die WGV setzt nach der Realisierung dieser Arbeiten auf die gemeinsame Versicherungslösung auf Basis SAP for Insurance auf. Diese Lösung nutzt die Flexibilität und Offenheit der serviceorientierten Architektur von SAP NetWeaver und soll künftig nicht nur bei der WGV selbst zum Einsatz kommen, sondern von SAP und der WGV auch anderen Versicherungsunternehmen angeboten werden.

Die WGV ist mit rund 3,8 Millionen Verträgen und einer Bilanzsumme von rund 1,9 Milliarden Euro im Jahr 2007 eine Versicherungsgesellschaft, deren Produktportfolio das gesamte Privatkundenspektrum mit Ausnahme der Krankenversicherung abdeckt. Ausserdem ist die WGV ein regionaler Spezialversicherer für alle kommunalen Versicherungsbedürfnisse. Mit rund 700 Mitarbeitern hat die bundesweit tätige WGV ihren Geschäftsschwerpunkt noch in Süddeutschland. Das SAP Softwareportfolio, das die WGV implementieren wird, umfasst eine Gesamtlösung für alle Geschäftsprozesse der Versicherung. Dazu gehören unter anderem Software-Lösungen für die Bestandsverwaltung, für das Schadenmanagement, für In- und Exkasso, für das Management von Rückversicherungen, für das Provisionsmanagement sowie für die Vermögensverwaltung. Zusätzlich wird die WGV Informatik und Media GmbH auch eine versicherungsspezifische Version der Anwendung SAP Customer Relationship Management (SAP CRM) entwickeln.

"Die WGV ist in der Versicherungsbranche für ihre schlanken Verwaltungsprozesse und für den effizienten Einsatz von IT bekannt", sagt Klaus Hackbarth, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der WGV. " Mit der Entscheidung für SAP for Insurance und für die langfristig angelegte Partnerschaft stellen wir sicher, dass wir auch in weiter Zukunft diesem guten Ruf eines der Kostenführer der Branche noch gerecht werden. Denn gut funktionierende Verwaltung und IT sind die Voraussetzung dafür, dass wir auch künftig unseren Kunden Versicherungsangebote unterbreiten können, die zu den günstigsten in der Branche gehören." Die Kooperation der SAP und der WGV Informatik und Media GmbH zielt darauf ab, die gemeinsame Lösung mittelfristig erfolgreich am Markt zu platzieren. Die SAP-Lösung soll nicht nur bei der WGV selbst zum Einsatz kommen, sondern in Verbindung mit den WGV-Modulen auch weiteren Versicherungsunternehmen durch SAP und WGV angeboten werden. Die Vorkonfigurierung der operativen Versicherungsprozesse im Sinne von Best Practices ermöglicht eine noch schnellere und zielführendere Software-Einführung in diesen Unternehmen. Die Zusammenarbeit besteht bereits seit Mai 2008, ist auf mehrere Jahre angelegt und wird in enger Abstimmung und mit Beteiligung von SAP Consulting und der WGV Informatik und Media GmbH umgesetzt. Die Einführung der einzelnen Bestandteile des Lösungspakets soll schrittweise erfolgen, so dass erste Ergebnisse bereits in näherer Zukunft erwartet werden.

"Wir freuen uns, dass die WGV ihre strategische Entscheidung für Standardsoftware auf Basis eines plattformbasierten Lösungsansatzes zugunsten von SAP getroffen hat", erläutert Leo Schneider, Leiter des Geschäftsbereichs Versicherungswirtschaft der SAP AG. "Ich bin überzeugt, dass die Zusammenarbeit unserer beiden Unternehmen zu einer nachhaltigen Stärkung des Softwareangebots für die Versicherungswirtschaft führen und den Umstieg auf Standardsoftware in dieser Branche signifikant beschleunigen wird."

Informationen zur WGV

Die Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., mit Hauptsitz in Stuttgart hat sich als Kommunalversicherer und Spezialversicherer für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst in ihrem begrenzten Geschäftsgebiet (früheres Land Württemberg und Hohenzollern) einen Namen durch günstige Grundprämien und überdurchschnittlich hohe Rückvergütungen bei Haftpflicht-, Unfall-, Sach- und Kraftfahrtversicherungen geschaffen. Über die Tochtergesellschaften, die WGV-Schwäbische Allgemeine Versicherung AG und die WGV-Schwäbische Lebensversicherung AG wird allen Personen im gesamten Bundesgebiet - auch öffentlich Bediensteten - preiswerter und leistungsstarker Versicherungsschutz für alle Risikobereiche, mit Ausnahme der Krankenversicherung angeboten. Durch eine rationelle Verwaltung und Verzicht auf einen hauptberuflichen Vertreterstab ist die WGV-Gruppe bei allen Produkten einer der preiswertesten Anbieter. Die Tochtergesellschaft wgv Informatik und Media GmbH ist seit Jahren ein sehr erfolgreiches Softwarehaus, dessen Softwareprodukte weltweit bei mehr als 25 Versicherungsunternehmen im Einsatz sind. Im Geschäftsjahr 2007 erzielte die WGV-Gruppe ein Ergebnis von ca. 139 Mio. € vor Steuern und Beitragsrückgewähr. Weitere Informationen unter: www.wgv-online.de .