Neue Schneidplattengeometrien und kundenspezifische

Werkzeugaufnahmen optimieren Kühlmitteleinsatz

Düsseldorf, (PresseBox) - Eine präzise Ausrichtung des Kühlmittelstrahls optimiert die Spanabfuhr während des Bearbeitungsprozesses. Sandvik Coromant präsentiert eine Reihe von neuen Schneidplattengeometrien und kundenspezifischen Werkzeughaltern mit integrierten Düsen, wodurch der Kühlmittelstrahl direkt in die Mitte der Schneidzone gebracht wird.

Fortgeschrittene Düsentechnologie

Weil das Kühlmittel durch die Düsen direkt in die Schneidzone gepumpt wird, entsteht ein Kühlmittel-Keil, der die Wärme effizient von der Schneidzone fernhält und den Span bildet. Die verbesserte Spankontrolle und die längere Standzeiten sind aber nur zwei Vorteile, die zu einer sicheren und planbaren Bearbeitung beitragen – auch ungeplante Maschinenstillstände werden verhindert.

Die Produktivität kann unabhängig vom verwendeten Druck auch bei schwierigen Anwendungen und Materialien, die schwer zu bearbeiten sind, gesteigert werden.

Bei einem niedrigen Druck von 5 bis 30 bar (72–435 psi) übertreffen die neuen HP-Halter gängige Werkzeughalter, da diese oft mit Überflutungskühlung eingesetzt werden. Bei einem Kühlmitteldruck von über 30 bar (435 psi) bündelt die neue Wendeplattengeometrie die Kühlmittelstrahlen derart, dass ein gleichmäßiger, leistungsstarker Keil die Späne bricht, die Wendeplatten kühlt und die Standzeiten erhöht. Je höher der Druck, desto besser können schwierig zu zerspanende Materialien und Anwendungen mit exzellenten Ergebnissen bearbeitet werden.

Werkzeughalter

Bislang war die fortschrittliche Kühlmitteltechnologie von Sandvik Coromant eine Lösung für Kunden, die als Schnellwechsel-System Coromant Capto®, SL- und QS-Haltersysteme nutzen. Nun kann diese erstklassige Technologie auch bei gängigen Schaftwerkzeugen zum Einsatz kommen, sodass die hochproduktive Kühlmittellösung selbst in kleinen Drehmaschinen Anwendung findet.

Sandvik Tooling Deutschland GmbH, Geschäftsbereich Coromant

Sandvik Coromant ist der Weltmarktführer für Werkzeuge, Werkzeuglösungen und Know-how in der metallbearbeitenden Industrie. Mit erheblichen Investitionen in Forschung und Entwicklung schafft das schwedische Unternehmen richtungsweisende Innovationen und setzt gemeinsam mit seinen Kunden aus der Automobil-, Luftfahrt- und Energieindustrie neue Maßstäbe für die Produktivität. Sandvik Coromant hat 8.000 Mitarbeiter und ist in 130 Ländern vertreten. Als Teil des Geschäftsbereichs Sandvik Machining Solutions gehört Sandvik Coromant zur globalen Unternehmensgruppe Sandvik.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.