Größere Flexibilität dank neuer Schneidköpfe, Fräser und integrierter Werkzeughalter mit Wechselkopf-Kupplung

Sandvik Coromants neues Programm von Wechselschneidkopf-Systemen beinhaltet Vollhartmetallschneidköpfe, Wendeschneidplattenfräser, Bohrköpfe und integrierte Adapter (PresseBox) ( Düsseldorf, )
Ab dem 1. Oktober erweitert Sandvik Coromant sein Wechselschneidkopf-System durch eine breite Auswahl an Vollhartmetallschneidköpfen, Wendeschneidplattenfräsern, Bohrköpfen, integrierten Adaptern und verschiedenen Schäften.

Die Wechselschneidkopf-Kupplung basiert auf einem sich selbst zentrierenden Schraubgewinde, das sowohl eine sichere Befestigung als auch maximale Stabilität und Prozesssicherheit gewährleistet. Die Kupplung verfügt zudem über einen mechanischen Anschlag, sodass der Anwender bemerkt, wann der Kopf korrekt festgezogen ist - so wird die Gefahr einer Überlastung der Kupplung minimiert. Der konisch geformte Teil sorgt für einen optimalen Rundlauf; vorgespannte Kegel- und Flanschkontakte bieten eine optimierte modulare Verbindung mit extremer Steifigkeit und Stabilität.

Die neuen Sortimentserweiterungen erfüllen die hohen Anforderungen bei langen Auskragungen in großen Bearbeitungszentren - beim Fräsen im Durchmesserbereich von 10 bis 32 mm, beim Aufbohren von 1 bis 36 mm.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.