SESTA ruft Unternehmen zur Verstärkung der USB-Sicherheit auf

SanDisk Enterprise und dessen Allianzpartner empfehlen pro-aktive Sicherheits-Policies, um die Produktivität der Mitarbeiter aufrechtzuerhalten und sensible Daten zu schützen

(PresseBox) ( Milpitas, Kalifornien, )
Vierzehn Mitglieder der SESTA (SanDisk Enterprise Solutions Technology Alliance) veröffentlichten heute einen offenen Brief, in dem sie IT-Verantwortliche in Unternehmen aufrufen, die Sicherheit für USB-Speichermedien zu verstärken, ohne dabei die Mitarbeiterproduktivität zu beeinträchtigen oder die Nutzung von USB-Sticks zu unterbinden. Der Brief führt Branchendaten sowie eine Reihe einfacher Maßnahmen auf, die zusammen mit der Implementierung sicherer USB-Flash-Laufwerke die USB-Sicherheit erhöhen und dazu beitragen, Unternehmen vor Malware, Diebstahl, Missbrauch und sonstigen Datenverlusten zu schützen.

Jüngste Zwischenfälle lassen darauf schließen, dass die Zahl der Malware-Infektionen, aufgrund der Verwendung unsicherer und ungeschützter USB-Flash-Laufwerke, weiter steigt. Diese Zwischenfälle zeigen, ebenso wie die zahlreichen Berichte über Datenverluste durch die unvorschriftsmäßiger Nutzung von Speichermedien, dass ein Umdenken erforderlich ist. So sollten Unternehmen Technologien verwenden, die IT-Verantwortlichen helfen, sensible Daten zu schützen und zu sichern. Dem offenen Brief zufolge sollten Firmen USB-Speicher keineswegs insgesamt verbieten, sondern vielmehr die Produktivität fördern, indem sie bessere Maßnahmen zum pro-aktiven Schutz vor möglichen Problemen umsetzen.

In dem Brief heißt es: "Unternehmen aus allen Sektoren müssen Richtlinien implementieren; gleichzeitig benötigen sie aber auch Technologien, die ein Höchstmaß an Sicherheit gewährleisten, ohne die Vorzüge der USB-Laufwerke (Produktivität. Mobilität etc.) zu beeinträchtigen. Zu diesen Technologien zählen Virenschutz, Verschlüsselung, Passwortschutz und eine zentral verwaltete Sicherheitslösung. Um Risiken zu minimieren, brauchen Unternehmen nicht nur bessere Richtlinien, sondern müssen auch für eine bessere Durchsetzung der Sicherheitstechnologien sorgen."

Weitere Informationen unter http://www.sandisk-enterprise.com/....

Der Brief wurde von folgenden Unternehmen unterzeichnet:
- SanDisk Corporation http://www.sandisk.com/...
- Centennial Software, part of FrontRange Solutions http://www.frontrange.com
- ControlGuard http://www.controlguard.com
- CoSoSys http://www.EndpointProtector.com
- DeviceLock http://www.devicelock.com/dl/
- Diversinet http://www.diversinet.com
- Dmailer http://www.dmailer.com
- Lumension http://www.lumension.com
- McAfee http://www.mcafee.com
- Safend http://www.safend.com
- Secuware http://www.secuware.com
- Vericept http://www.vericept.com
- WinMagic http://www.winmagic.com
- Xenocode http://www.xenocode.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.