Mes­ser und SAL­VIA me­di­cal ve­r­ein­ba­ren Ko­ope­ra­ti­on

Kooperation mit Messer auf dem Gebiet der inhalativen Stickstoffmonoxid (NO)-Therapie

Kronberg, (PresseBox) - SALVIA medical gibt anlässlich des Deutschen Anästhesiecongress ihre Kooperation mit Messer auf dem Gebiet der inhalativen Stickstoffmonoxid-Therapie bekannt. Die Schwerpunkte umfassen Kundenanforderungen von der Beratung, über die individuelle Planung, sicherheitsrelevante Schulungen für Anwender bis hin zur Lieferung des Arzneimittels und der entsprechenden Therapiegeräte inklusive Service und Wartung.

„Die Therapie mit inhalativem Stickstoffmonoxid stellt gerade in der Intensivmedizin vielfach eine bedeutsame Maßnahme, unter anderem in der Herzchirurgie und bei der Versorgung von Neugeborenen dar. Jedoch sehen sich die Kliniken bei dieser anspruchsvollen Therapie mit vielfältigen Herausforderungen konfrontiert“ erläutert Christian Hartmann, Geschäftsführer der SALVIA medical GmbH & Co KG. „Für diese Kombinationstherapie, die sich aus dem Arzneimittel und den benötigten medizinischen Geräten zusammensetzt, wollen wir unser gemeinsames Know-how zur Verfügung stellen und unsere Klinik Kunden kompetent unterstützen und entlasten“, konkretisiert Matthias Thiele, verantwortlich bei Messer für medizinische Gase.

Der größte privat geführte Industriegase Spezialist Messer und SALVIA medical, einer der weltweit technologisch führenden Anbieter von Geräten für die klinische Beatmung und Atemtherapie, bringen ein gemeinsames Dienstleistungspaket für die Therapie mit inhalativem Stickstoffmonoxid als Arzneimittel auf den Markt. Die Stickstoffmonoxid(NO)-Therapie kommt in der Intensivmedizin in Verbindung mit entsprechenden Dosier- und Überwachungsgeräten sowie unter Intensivbeatmung zum Einsatz. Neben dem gasförmigen Medikament steht dabei sowohl die sichere und präzise Applikation, als auch die engmaschige Überwachung verschiedener Gaskonzentrationen und von Vitalwerten der Patienten mittels Dosier- und Überwachungsgeräten im Fokus. Die Berücksichtigung aller Komponenten ist die Basis für den klinischen Einsatz der NO-Therapie.

Der Kunde wird in allen Fragen des Services, der Schulung, der Logistik und der Applikation Hand in Hand betreut und unterstützt. Dabei ergänzt sich die langjährige Erfahrung in der Beatmungstherapie von SALVIA medical ideal mit der Kompetenz bei medizinischen Gasen von Messer. „Durch die Kooperation sollen Kliniken in Zusammenhang mit der inhalativen Stickstoffmonoxid-Therapie kompetent beraten und unterstützt werden“ so Ingo Hülter, zuständiger Produktmanager bei Messer. Beide Unternehmen sind Spezialisten auf dem Gebiet der inhalativen Stickstoffmonoxid-Therapie.

http://salvia-medical.de/

Website Promotion

SALVIA medical GmbH & Co. KG

SALVIA medical gehört weltweit zu den technologisch führenden Anbietern von Geräten für die klinische Beatmung und Atemtherapie. Wir entwickeln und produzieren patientenfreundliche Lösungen am Standort Kronberg im Taunus. Die wichtigsten Ziele unserer Arbeit sind: optimale Behandlungsergebnisse, einfache und fehlersichere Bedienung, höchster Komfort für Patienten und Bedienpersonal.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.