PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 692490 (Safety Network International e.V)
  • Safety Network International e.V
  • Felix-Wankel-Straße 2/2
  • 73760 Ostfildern
  • http://www.safety-network.org
  • Ansprechpartner
  • Sabine Aulehla
  • +49 (711) 3409118

Zertifizierung für SafetyNET p

Safety Network International e.V. zertifiziert EWF Series von Hokuyo Automatic Co.,Ltd für das Echtzeit-Ethernet-System SafetyNET p

(PresseBox) (Ostfildern, ) In vielen Bereichen gibt es die Anforderung, SafetyNET p auch in mobilem Umfeld zu nutzen. Dann gilt es, sichere Daten und Automatisierungsdaten drahtlos auf ein mobiles Maschinenteil zu übertragen. Die elektrische Verbindung wird also auf eine optische Strecke umgesetzt. Hier kommen die EWF Series von Hokuyo zum Einsatz: Die Kommunikation erfolgt wireless über einen modularen Infrarot-Lichtstrahl.

Die High-Performance-Einheiten EWF Series der Hokuyo Automatic Co.,Ltd wurden speziell für die High-Speed-Datenübertragung entworfen und leisten dabei eine Geschwindigkeit von 100 Mbit/s indem sie eine Ethernet-Verbindung nutzen.
EWF Series sind immun gegen elektrische Inteferenzen und Umgebungslicht sowie optische Störstrahlung und stellen eine kosteneffektive und sichere High-Speed-Methode für die Kommunikation dar. Auch die kompakte Bauform und die einfache Inbetriebnahme und Ausrichtung bieten Vorteile für den Anwender. Typischerweise werden die Geräte paarweise eingesetzt und bieten so eine bi-direktionale Duplex-Datenübertragung. Die Reichweite beträgt dabei bis zu 100 Meter, außerdem steht auch eine Variante mit einer Reichweite von bis zu 50 Metern zur Verfügung.

Website Promotion

Safety Network International e.V

Safety Network International e.V. ist die unabhängige Nutzerorganisation, die das Ethernet basierende Kommunikationssystem SafetyNET p und das sichere Feldbussystem SafetyBUS p unterstützt. Die Mitgliedsunternehmen sind Anwender, Integratoren, Hochschulen und Hersteller von Produkten für die beiden Systeme. Ziel der Organisation ist es, den Einsatz und die technologische Entwicklung der Systeme zu fördern, zum Nutzen der Mitglieder und aller Anwender der Systeme. Die Organisation wurde 1999 gegründet und zählt knapp 70 Mitgliedsunternehmen weltweit, die von Niederlassungen in Deutschland, Nordamerika und Japan betreut werden.