red dot design award für die Frühstücksserie Steel Touch von Russell Hobbs

Steel Touch Glas-Kaffeemaschine (PresseBox) ( Nürnberg, )
Hochwertiger Edelstahl, rote Akzente und das innovative Touch Control- Bedienfeld: Die Frühstücksserie Steel Touch überzeugt die renommierte Jury mit stilsicherem Design.

Für die Verbindung von innovativem Design mit erstklassiger Funktionalität ist Russell Hobbs schon lange bekannt. Nun konnte die Marke wieder ein hochkarätiges Fachgremium von sich überzeugen: Die Frühstücksserie Steel Touch gewann in der Kategorie "product design" den angesehenen red dot design award.

Der red dot design award ist ein vom Design Zentrum Nordrhein-Westfalen ausgeschriebener, international anerkannter Designpreis. Der red dot, dessen Ursprünge bis 1955 zurückreichen, ist heute einer der größten und renommiertesten Designwettbewerbe der Welt. Mehr als 14.000 Unternehmen aus über 70 Nationen haben allein im Jahr 2011 daran teilgenommen.

"Wir freuen uns sehr, einen so bekannten und renommierten Designpreis erhalten zu haben", betont Jochen Reining, Trade Marketing Manager Russell Hobbs D-A-CH. "Das bestärkt uns, weiterhin auf herausragendes Design in Verbindung mit ausgefeilter Funktionalität zu setzen."

Die Steel Touch Serie wurde inspiriert durch die Werke des niederländischen Malers Piet Modrian. Mit ihr hat Russell Hobbs eine Frühstücksserie entwickelt, die schlicht und modern zugleich ist, von der Formgebung aber außergewöhnlich und doch unaufdringlich. Steel Touch kombiniert kräftiges Rot mit matt gebürstetem Edelstahl. Die prägnante Form mit den abgerundeten Ecken trägt zum hohen Wiedererkennungswert der Frühstücksserie bei. Doch nicht nur die Optik überzeugt, auch die technischen Finessen hinterlassen Eindruck. So ist Steel Touch die weltweit erste Frühstücksserie mit einem Touch Control Edelstahl-Bedienfeld. Alle Produkte sind spielerisch einfach per Berührung des Bedienfelds zu steuern, ganz ohne Knöpfe.

Ab dem 02. Juli 2012 wird die Steel Touch Serie in einer Sonderausstellung im red dot Museum zu sehen sein.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.