R-Way® -Dynamisches Sicherheitswegeleitsystem

Sicherheitsbeleuchtungsanlagen werden intelligent

(PresseBox) ( Bovenden-Lenglern, )
Die Ruhstrat GmbH aus Bovenden geht den sicheren Weg. Sicherheitsbeleuchtung, die grundsätzlich möglichen Gefahren eines Ausfalls der Allgemeinbeleuchtung entgegenwirkt, wird für den Brandfall und für die damit einhergehende Verrauchung von Flucht- und Rettungswegen fit gemacht.

Zurückgehend auf Brandkatastrophen der letzten Jahre, in denen Menschen durch verrauchte Flucht- und Rettungswege ihr Leben verloren haben, fordern aktuelle Vorschriften Maßnahmen, die helfen, solche Horrorszenarien zu vermeiden.

Vorschriftengemäß dienen Anlagen der Sicherheitsbeleuchtung der Ausleuchtung und der Kennzeichnung von Rettungswegen bei Stromausfällen. Dies wird grundsätzlich erreicht durch Leuchten, die "Überkopf" montiert sind.

Rauch zieht aber meist nach oben und sammelt sich unter den Geschossdecken. Die dort befindlichen Leuchten der Sicherheitsbeleuchtung werden optisch schell unwirksam. Flucht- und Rettungswege sind dann nicht mehr als solche zu erkennen und sicher zu benutzen.

Es werden also niedrig montierte Leitelemente notwendig, die entsprechend der Lage des Brandes im Gebäude die ausgewiesene Präferenz-Fluchtrichtung ändern können.

Wie geht das?

R-Way®, das dynamische Sicherheitswegeleitsystem der Ruhstrat GmbH ergänzt die Vorteile der Sicherheitsbeleuchtung mit den Möglichkeiten moderner Brandmeldeanlagen.

Brandmeldeanlagen sind heute in der Lage Rauch- und Brandgase im Gebäude exakt zu lokalisieren und entsprechend den hinterlegten Brandszenarien geeignete technische Gegenmaßnahmen einzuleiten. R-Way® macht sich dies zu nutze. Je nach dem ob ein Fluchtweg verraucht ist, werden alle an R-Way® angeschlossene Sicherheitszeichen in diesem Bereich neutralisiert bzw. umgeschaltet, um von dem verrauchten Bereich wegzuführen. Ergänzend zu dieser optischen Wegführung können akustische Sicherheitssignale und hinweise genutzt werden, die effektiv die Gebäuderäumung unterstützen.

Diese dynamische Fluchtrichtungssteuerung wird über die VDSzertifizierte Brandmeldeanlage sichergestellt. Ein lokales Sicherheitsnetzwerk, das adressiebare Rauchmelder und optische Sicherheitselemente koppelt, ergänzt somit die Sicherheitsbeleuchtung. Optische Sicherheitselemente sind Leuchten und Bildschirme zur dynamischen Fluchtrichtungsanzeige sowie Leuchten zur Ausleuchtung des Rettungsweges - niedrig montiert. Über eine Schnittstelle zum lokalen Sicherheitsnetzwerk der Brandmeldezentrale werden diese Leuchten aktiv gesteuert - an/aus, Fluchtrichtung links/rechts, Fluchtweg frei/gesperrt. Die benötigte Energie im Netz- und im Notbetrieb stellt die Sicherheitsbeleuchtungsanlage sicher.

Literatur:
- Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) vom 12. August 2004
- Technische Regeln für Arbeitsstätten ASR A2.3 - Fluchtwege, Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan
- Technische Regeln für Arbeitsstätten Entwurf ASR A3.4 - Beleuchtung - Teil Sicherheitsbeleuchtung, optische Sicherheitsleitsysteme
- BGR 216 (07/2001) Optische Sicherheitsleitsysteme einschließlich Sicherheitsbeleuchtung
- ISO 16069 (11/2004) Graphial symbols - Safety signs - Safety Way Guidance Systems (SWGS)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.