RUHRSOURCE gewinnt den Jubiläums-Senkrechtstarter der Stadt Bochum

Die RUHRSOURCE GmbH, ein seit zwei Jahren bestehendes Software-Startup aus Bochum, das sich dem 3D-Druck verschrieben hat, gewann am 26.04.2017 den 10. Senkrechtstarter-Wettbewerb der Stadt Bochum

Bochum, (PresseBox) - Die RUHRSOURCE GmbH ist stolz darauf verkünden zu dürfen, den Jubiläums-Senkrechtstarter für sich entschieden zu haben: Der erste Platz und ein Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro gehen in diesem Jahr also an RUHRSOURCE aus Bochum.

Neben dem Oberbürgermeister der Stadt Bochum – Thomas Eiskirch – waren Rang und Namen der Bochumer Wirtschaft und Hochschul-Bildung als Gäste und Redner vertreten.

RUHRSOURCE bedankt sich herzlich bei der Bochum Wirtschaftsentwicklung und gratuliert allen weiteren Gewinnern des 10. Bochumer Senkrechtstarters:

Platz 2: SomaView
Platz 3: Toby’s BBQ
Alle 4. Plätze: Foodweek, Nährstoff-Reich, Sensirious Clean, Silbenfisch, SimplifiySolutions, Torben Hermanns, Weber & Strotmann

Was ist der Bochumer Senkrechtstarter?
Der Bochumer Senkrechtstarter ist seit nunmehr zehn Jahren ein alljährlich stattfindender und beliebter überregionaler Wettbewerb für Startups. Anders als bei anderen Wettbewerben für Jungunternehmer, gewinnt hier jedes Startup zumindest an wertvoller Erfahrung. Im Frühling eines jeden Jahres finden die Ausschreibungen zum Senkrechtstarter statt. Jeder mit einer Geschäftsidee kann daran teilnehmen. Initiiert und umgesetzt wird das Ganze von der Bochum Wirtschaftsentwicklung. Nach einer illustren Auftaktveranstaltung mit anschließendem Get-Together in freundlicher Atmosphäre bei leckerem Essen und Fiege Pils, geht es ab dem Sommer für jeden Teilnehmer in die Grundkurse (Themen-Abendende zu arbeitnehmerfreundlichen Zeiten) zum Verfassen eines feuerfesten Businessplans. Die Teilnahme an den Kursen ist natürlich kostenlos und die Kurse selbst werden von Branchenexperten durchgeführt.

Mittlerweile erfreut sich der Wettbewerb auch unter (Risiko-)Investoren und Business-Angels wachsender Beliebtheit. Sie wohnen den Kursen oft bei, um im Anschluss Kontakte zu knüpfen.

Das Ausfiltern der zehn Gewinner-Teams erfolgt in drei Schritten: Im ersten Schritt darf jeder Teilnehmer seinen Businessplan einreichen, der dann von fachlich versierten Experten bewertet wird. Der zweite Schritt läuft ähnlich ab: die Teilnehmer bekommen einige Wochen Zeit, ihren Businessplan zu korrigieren und reichen diesen erneut ein. Bewerten die Experten diesen anschließend positiv, wird nach einem Punktesystem entschieden, wer in die Top 10 einziehen darf. Der darauffolgende dritte Schritt ist für viele der spannendste: In einem mehrminütigen Pitch dürfen die Teilnehmer eine rund zwanzig Mann-starke Experten-Jury von ihrem Vorhaben überzeugen. Die Jury entscheidet abschließend über die Platzierungen der Startups.

Das wichtigste Happening der dann mittlerweile eingeschweißten Startup-Gemeinde ist die Abschluss-Veranstaltung des Senkrechtstarters. Moderiert wird dieser Abend oft von einer bekannten Persönlichkeit aus dem Radio, Politiker wie der Oberbürgermeister der Stadt Bochum halten aufbauende Reden und natürlichen feiern die Startups, vor allem die Gewinner-Teams, sich selbst. Neben Ehrenpreisen räumen die Top-Ten Gewinne im vier- bis fünfstelligen Bereich ab: Die Plätze zehn bis vier erhalten jeweils 3.000, Platz drei 5.000, Platz zwei 10.000 und Platz eins sogar 15.000 Euro Preisgeld.

Die Wirtschaftsförderung sagt in der aktuellsten Meldung über den Senkrechtstarter:
Einzigartiges Konzept des Wettbewerbs

Werner Fuhrmann, Bereichsleiter Gründung & Wachstum der Bochum Wirtschaftsentwicklung: „Der Senkrechtstarter hat sich in den letzten zehn Jahren zu einem der renommiertesten Gründungswettbewerbe in Nordrhein-Westfalen entwickelt.“ Sein großes ehrenamtliches Beraternetzwerk, individuelle Beratungen und die Begleitung der Gründung auch über den Wettbewerb hinaus machen schon die Teilnahme zum eigentlichen Gewinn.

„Ohne das Know-how, das wir durch die Teilnahme beim Senkrechtstarter gewonnen haben, hätten wir nie erfolgreich gründen können‘‘, sagen Florian Hermann und Erik Schwarzer, Geschäftsführer der Grubenglück GmbH. Im Senkrechtstarter-Wettbewerb 2012/13 haben sie mit ihrer Gründungsidee Knüppelknifte --- ein Stockbrot-Grillkonzept am Tisch --- den 1. Platz belegt. Inzwischen gehören Hermann und Schwarzer neben der Knüppelknifte System GmbH auch eine gutgehende Foto- und Filmagentur. Das nötige Wissen hierzu haben sie beim Senkrechtstarter gewonnen.

Am zehnten Senkrechtstarter Wettbewerb 2016/17 nahmen insgesamt 265 Personen teil und reichten 52 Businesspläne ein. Der Senkrechtstarter ist der branchenoffene Gründungswettbewerb der Bochum Wirtschaftsentwicklung. In nur sechs Monaten führt er seine Teilnehmer von der Idee zum ausgereiften Businessplan. Ein ehrenamtliches Netzwerk von rund 300 erfahrenen Praktikern unterstützt die Teilnehmer mit Rat und Tat zu allen Fragen der Businessplanerstellung und Unternehmensgründung. Und das mit Erfolg: Mehr als 440 Unternehmen und 1 440 Arbeitsplätze sind bislang mit dem Senkrechtstarter neu entstanden, davon 165 Firmen mit 515 Arbeitsplätzen in Bochum.

Die Bochum Wirtschaftsentwicklung ist Dienstleister für alle Bochumer Unternehmen. Sie hilft Start-ups auf die Beine, ist im ständigen Kontakt mit der Unternehmerschaft vor Ort und setzt innovative Ansiedlungskonzepte um.

Der nächste Senkrechtstarter beginnt im Oktober 2017. Die Teilnahme ist kostenlos. Jede Geschäftsidee aus Nordrhein-Westfalen ist willkommen.

Website Promotion

RUHRSOURCE GmbH

RUHRSOURCE's Ziel ist das Produzieren innovativer Software Lösungen für den 3D-Druck mit einem klaren Fokus auf Simplizität und Produktivität.

Darüber hinaus bietet RUHRSOURCE ganzheitliche Beratungen, Schulungen und Projektumsetzungen im Bereich der additiven Fertigung an.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.