Mosaic Manufacturing Palette+: Die RUHRSOURCE GmbH ist exklusiver Distributor in Deutschland der 3D-Druck-Hardware

Der weltweit erste Filament-Splicer des kanadischen Herstellers Mosaic Manufacturing ist nun auch in Deutschland exklusiv über die RUHRSOURCE GmbH erhältlich

Mosaic Manufacturing Palette+ (PresseBox) ( Bochum, )
Bochum. Spätestens seit 2017 ist der Mosaic Manufacturing Palette+ Filament-Splicer in aller Munde, denn noch nie war es so einfach und günstig vier Filamente gleichzeitig in einem 3D-Druck zu verwenden.

Über den Exklusiv-Distributor RUHRSOURCE GmbH aus Bochum ist die innovative 3D-Druck-Hardware nun auch in Deutschland erhältlich. Aktuell sogar 100,- € unter dem UVP (inklusive MwSt.).

Was ist der Filament-Splicer Palette+?

Das Prinzip ist einfach und genial zugleich: Aus vier verschiedenen Filamenten für den 3D-Druck macht der Palette+ ein zusammenhängendes Filament, indem es nach Bedarf millimetergenau die einzelnen Stränge voneinander trennt und wieder zusammenfügt; voll automatisch. Eine spezielle kinderleicht zu bedienende Software liefert dem Gerät dazu die nötigen Daten. So kann jedermann einen Single-Extruder-3D-Drucker – also einem 3D-Drucker, der normalerweise nur ein Filament in einem 3D-Druck verwendet – in einen Multi-Extruder-3D-Drucker verwandeln.

Wofür braucht man den Filament-Splicer Palette+?

Handelsübliche erschwingliche Filament-3D-Drucker haben nur einen Extruder, der das Filament erhitzt und aufträgt, also extrudiert. Zwar kommen immer mehr Dual-Extruder-System auf den Markt, doch liegen diese preislich deutlich höher als Single-Extruder-Systeme. Gerade Privat-Anwender, sogenannte Maker, entscheiden sich aus Kostengründen oft für ein günstiges Einstiegsgerät, das sie dann mit besseren Bauteilen – beispielsweise mit feineren Düsen – optimieren. Die Anschaffung eines Zweitgeräts, welches gerade einmal zwei Filamente gleichzeitig verarbeiten kann, ist dann meistens hinfällig.

Der Palette+ Filament-Splicer schafft hier Abhilfe: ohne einen weiteren teuren 3D-Drucker und garantiebeeinträchtigende Modifikationen am Endgerät, kann der Kunde kostengünstig in den Genuss von Multi-Filament-Drucken kommen.

Typische Anwendungsfälle sind zum Beispiel der 3D-Druck mit vier Farben, die Verwendung von bis zu drei Farben und einem speziellen Stützmaterial oder aber auch das Verarbeiten von Filamenten mit verschiedenen physikalischen Eigenschaften – wie fest oder gummiartig – gleichzeitig.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.