Rottendorf Pharma investiert in Verpackungskapazitäten

ROTTENDORF
(PresseBox) ( Ennigerloh, )
Rottendorf Pharma hat als Lohnhersteller in der Pharmaverpackung seine Kapazitäten ausgebaut. Mehr als 6 Mio. € wurden primär in neue Blisterlinien und den Ausbau der Dosenlinien investiert. So wurden innerhalb der letzten 18 Monate insgesamt 2 neue Uhlmann-Linien und 4 IMA-Giants installiert. Damit baut Rottendorf Pharma seine Position als Lohnverpacker für Arzneimittel und Nahrungsergänzungsmittel aus und kann höhere Kapazitäten zu konkurrenzfähigen Kosten anbieten.

Dr. Thomas Rohn, Betriebsleiter, sieht die Verpackung für die Zukunft hervorragend aufgestellt: „ Die Investitionen erhöhen die Effizienz und sichern die Einhaltung der Termine. Fortlaufende Neuerungen sind geplant.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.