Barrieretechnologien: Das Rottendorf-Konzept im Fokus

Abfüllanlage OPTIMA Linoline - Detailansicht
(PresseBox) ( Ennigerloh, )
Wie höchste Produktqualität einerseits und Bedienerschutz andererseits auf ideale Weise vereint werden können: Die Optima Group Pharma hat bei der Rottendorf Pharma GmbH eine KUGLER Linoline mit besonderem Containment-Konzept installiert, die die Abfüllung von Granulaten und Pulver in Flaschen ermöglicht.

Rottendorf ist FDA-zertifizierter Lohnhersteller und -verpacker und fertigt ausschließlich orale Arzneiformen. Die Umgebungsbedingungen im Abfüll- und Verpackungsbereich müssen daher nicht steril sein. Wenngleich die Abfüllung hochaktiver Wirkstoffe auf der neuen Linoline-Anlage zurzeit nicht vorgesehen ist, ihr Barriere-Konzept wirkt in beide Richtungen: zur Produktseite hin und in das Produktionsumfeld zum Bedienerschutz.

Die Räumlichkeiten und die Maschine bilden zusammen ein technisches Gesamtkonzept ab. Grundlegende Ideen für die Raumzonierung wurden im Vorfeld bereits intern bei Rottendorf entwickelt. Diese wurden anschließend von der Optima Group Pharma initiativ vorangetrieben. Beispielsweise wurde die Frage der Schnittstelle zwischen dem Versorgungsraum und dem eigentlichen Abfüllbereich mit viel Fachkompetenz gelöst.

Ein wichtiges Kriterium für Lohnverpacker ist Flexibilität, d.h. die Fähigkeit, sich ständig ändernden Markt- oder Kundenanforderungen kurzfristig anzupassen. Die neue Maschine gestattet beispielsweise eine separate Dosierung von Hilfsstoffen und Wirkstoffen. Dr. Rohn, Leiter Verpackung bei Rottendorf Pharma GmbH: "Sollte der Markt mit dieser Aufgabenstellung auf uns zukommen, wären es nur Kleinigkeiten, die nachgerüstet werden müssten. Von Anfang an wurden die Weichen so gestellt, dass keine Option ausgeschlossen ist."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.